Wahlarena zur Landtagswahl

Wahlarena zur Landtagswahl
© G. Mönks Photografie / Adobe Stock

Stand: 08.04.2022

Steigende Energiepreise, bürokratische Belastungen und der Fachkräftemangel – die wirtschaftspolitischen Baustellen in Nordrhein-Westfalen sind vielfältig. Mit der Landtagswahl am 15. Mai werden die Weichen neu gestellt. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein möchte mit ihren Mitgliedsunternehmen und den Direktkandidatinnen und -kandidaten der zurzeit im Landtag vertretenen Parteien ins Gespräch kommen und lädt zu Wahlarenen ein – auch in Krefeld. „Wir möchten die wirtschaftspolitischen Positionen der Kandidierenden kennenlernen und sie mit den Sorgen, Wünschen und Herausforderungen der Unternehmerinnen und Unternehmer konfrontieren“, erklärt Jürgen Steinmetz, IHK-Hauptgeschäftsführer. „Im Rahmen der Interessenvertretung ist das für uns eine wichtige Aufgabe.“

Die Arena für den Wahlkreis 49 Krefeld II (Stadtbezirke Nord, Hüls, Krefeld-Mitte, Ost, Uerdingen) findet am 27. April, 18 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr), in der IHK in Krefeld, Nordwall 39, statt. Zugesagt haben: Marc Blondin (CDU), Katharina Nowak (SPD), Benjamin Zander (Grüne), Daniel Dick (FDP) und Thomas Mayer-Steudte (AfD). Moderator Dieter Könnes wird auch die Unternehmensvertreter im Publikum einbinden. Interessierte können der IHK vorab gerne per E-Mail (wirtschaftspolitik@mittlerer-niederrhein.ihk.de) Fragen zukommen lassen, die dann diskutiert werden.

Die Teilnahme an den Wahlarenen ist kostenlos. Eine Online-Anmeldung ist erforderlich:
www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/27640