english

Standorte planen und sichern: Das Immissionschutzrecht

Standorte planen und sichern: Das Immissionschutzrecht
© hansenn - Fotolia.com

Ansprechpartner

Silke Hauser
Silke Hauser

Telefon: +49 2151 635-344
Telefax: +49 2151 635-44344
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Nordwall 39
47798 Krefeld

Bedeutung für Unternehmen

Betriebliche Investitionsentscheidungen verlangen nicht nur umfassende Kenntnisse über Marktchancen, Absatzmöglichkeiten und über die Konkurrenzsituation. Sie erfordern auch umfangreiche innerbetriebliche Vorplanungen, um die Investitionsentscheidungen erfolgreich umzusetzen und langfristig rechtlich abzusichern. Neben betriebsbezogenen Faktoren sind für Investitionsentscheidungen oft auch immissionsschutzrechtliche Regelungen von erheblicher Bedeutung.

Soll beispielsweise die Produktion umgestellt oder erweitert werden, sind nicht nur bauordnungs- und bauplanungsrechtliche Anforderungen zu beachten, sondern auch umweltrechtliche Vorgaben. Gerade die Umsetzung umweltrechtlicher Vorgaben geht oft mit speziellen Vorkehrungen einher, die der Betrieb treffen muss.

Ein hohes Maß an Kompromissbereitschaft ist dann gefragt, wenn der Standort in einer sogenannten Gemengelage liegt, also in einem Gebiet, in dem es historisch ein gewachsenes Nebeneinander von Gewerbe- und Wohnnutzungen gibt. Ein frühzeitiges Erkennen immissionsschutzrechtlicher Vorgaben kann Konflikten vorbeugen. Damit sparen Unternehmen Zeit und Kosten.

Inhalt

In dem Leitfaden „Standorte planen und sichern: Das Immissionsschutzrecht” werden folgende Themen behandelt:

  • Wichtige Begriffsbestimmungen nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz
  • Die Genehmigung nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG)
  • Die Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft (TA Luft)
  • Die Geruchsimmissions-Richtlinie (GIRL)
  • Die Luftreinhalteplanung
  • Die Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm (TA Lärm)
  • Der Abstandserlass Nordrhein-Westfalen
  • Der flächenbezogene Schallleistungspegel und die Geräuschkontigentierung
  • Die Lärmminderungsplanung
  • Das Störfallrecht
  • Die Umweltprüfung

Schwerpunkte

Der Leitfaden bietet Unternehmen, die sich einen ersten Überblick darüber verschaffen möchten, was aus immissionsschutzrechtlicher Sicht bei der Neuplanung oder Erweiterung ihres Betriebsstandortes zu beachten ist, eine erste Hilfestellung.

Die gesetzlichen Regelungen zum Immissionsschutzrecht werden mit ihrer jeweiligen Bedeutung für Unternehmen in einer verständlichen Sprache erklärt.

Bestellung

Unternehmen können den Leitfaden „Standorte planen und sichern: Das Immissionsschutzrecht” als Druckexemplar kostenlos bei der IHK Mittlerer Niederrhein bestellen. Bitte wenden Sie sich an:

Andrea Schünke
Nordwall 39
47798 Krefeld
Telefon 02151 635-342
E-Mail: schuenke@krefeld.ihk.de

Außerdem können Sie die Broschüre als PDF-Datei im Downloadbereich herunterladen.