english

Wie funktioniert die Präqualifizierung?

Wie funktioniert die Präqualifizierung?
© DOC RABE Media

Ansprechpartner

Wolfgang Baumeister
Wolfgang Baumeister

Telefon: +49 2151 635-343
Telefax: +49 2151 635-44343
E-Mail: baumeister@krefeld.ihk.de
V-Card: Kontaktdaten speichern

Nordwall 39
47798 Krefeld

Stefanie Schroers
Stefanie Schroers

Telefon: +49 2151 635-341
Telefax: +49 2151 635-44341
E-Mail: schroerss@krefeld.ihk.de
V-Card: Kontaktdaten speichern

Nordwall 39
47798 Krefeld

Bianca von Holtum
Bianca von Holtum

Telefon: +49 2151 635-320
Telefax: +49 2151 635-44320
E-Mail: holtum@krefeld.ihk.de
V-Card: Kontaktdaten speichern

Nordwall 39
47798 Krefeld

Wie funktioniert die Zertifizierung?

Als Unternehmen, das sich zertifizieren lassen will, senden Sie Ihre Firmendokumente an die IHK Mittlerer Niederrhein. Wir prüfen die Unterlagen auf Plausibilität, Vollständigkeit und Aktualität.

  • Für die Zertifizierung ist ein Antragsformular auszufüllen. Diesem Antrag sind die geforderten Nachweise beizufügen. Die Liste der einzureichenden Nachweise finden Sie im Antragsformular (Seite 3).
  • Nach Antragseingang erhalten Sie eine Eingangsbestätigung mit gegebenenfalls einer Ergänzungsaufforderung für weitere Unterlagen. Reichen Sie diese dann bitte kurzfristig ein, bevor andere Nachweise eventuell die Gültigkeit verlieren.
  • Unsere Entgeltrechnung übersenden wir Ihnen per Post.
  • Sobald alle Erklärungen und Nachweise vollständig sind, erhalten Sie Ihr Zertifikat mit dem Zertifi­katscode und werden in der Datenbank www.pq-vol.de registriert.
  • Die Datenbank ist im Internet allgemein zugänglich. Die Grunddaten (Firmendaten und CPV-Codes) sind für jeden abrufbar. Die Einsicht in die hinterlegten Firmendokumente (z. B. Bescheinigungen der Krankenkasse, des Finanzamtes oder Umsatz- oder Referenzliste) erhalten nur die Vergabestellen, denen Sie den Zertifikatscode mitgeteilt haben. Gehen Sie deshalb bitte sorgfältig mit Ihrem Zertifikatscode um.
  • Das Zertifikat verliert nach Ablauf von 12 Monaten nach Ausstellung seine Gültigkeit. Einen Monat vorher werden wir Sie per Mail informiert. Sie erhalten einen Antrag auf Verlängerung mit einer Auf­stellung aller neu zu erbringenden Einzelnachweise. Sind die Vo­raussetzungen erfüllt, wird die Verlängerung der Eintragung vorgenommen.

Antragsunterlagen

Voraussetzung für den Beginn des Verfahrens ist die Einreichung der Antrages. Hier finden Sie diesen Komplettantrag zur Erstzertifizierung.

TVgG-NRW

Seit dem 01.05.2012 gelten in NRW weitere auftragsunabhängige Vergabeanforderungen aus dem Tariftreue- und Vergabegesetz. Diese beziehen sich auf die Einhaltung von Mindestlohnzahlungen, ILO-Arbeitsnormen, umweltorientierte Nachhaltigkeitsanforderungen und Frauenfördermaßnahmen. Seit dem 01.06.2013 gilt im Land NRW zum Tariftreue- und Vergabegesetz die entsprechenden Rechtsverordnung. Die entsprechende Eigenerklärungen sind im Komplettantrag enthalten. Die Verpflichtungserklärungen sind mit dem Antrag abzugeben. Diese Anforderungen werden im Rahmen der Präqualifizierung ebenfalls überprüft und deren Einhaltung zertifiziert.