Umfrage zum EU-Mobilitätspaket I

Umfrage zum EU-Mobilitätspaket I
© IHK Mittlerer Niederrhein

Nach über drei Verhandlungsjahren ist am 8. Juli 2020 das Mobilitätspaket I beschlossen worden. Am 31. Juli 2020 wurden die Richtlinien und Verordnungen im EU-Amtsblatt veröffentlicht. Die geänderten Regeln betreffen den Marktzugang, die Entsendebestimmungen, Kontrolle von Kabotage sowiie die Sozialvorschriften.

Die Änderungen für die Regelungen zum Markt- und Berufszugang werden ab dem 21. Februar 2022 verbindlich. Hiernach müssen Unternehmen, die Kraftfahrzeuge im gewerblichen Güterkraftverkehr mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 2,5 Tonnen im grenzüberschreitenden Verkehr einsetzen, eine Genehmigung mitführen. Bisher galt eine Untergrenze von 3,5 Tonnen. Als Fahrzeuge gelten auch Kombinationen aus Zugfahrzeug und Anhänger/Auflieger.

Die Genehmigung wird auf Antrag bei Vorlage des Nachweises der fachlichen Eignung sowie bei Erfüllung weiterer Anforderungen erteilt. Um abschätzen zu können, wie viele Unternehmen im Bezirk der IHK Mittlerer Niederrhein von dieser Änderung betroffen sein werden, bitten wir Sie, an unserer Online-Umfrage teilzunehmen. Die Umfrage ist anonymisiert. Sie umfasst 5 Fragen, die sich auf den Einsatz Ihrer Fahrzeuge bezieht.