© IHK Mittlerer Niederrhein

Datenschutz

Informationspflichten gegenüber Kandidatinnen und Kandidaten der Vollversammlungswahl gem. Art. 13 DSGVO

(Stand: 07.01.2021)

1. Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit

Die Datenschutzhinweise erfolgen im Zusammenhang mit der Kanditatur für die Wahl der Vollversammlung der IHK Mittlererer Niederrhein im Jahr 2021.

2. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein
Nordwall 39
47798 Krefeld
Telefon:    02151 635-0
Fax:         02151 635-338
E-Mail:      ihk@mittlerer-niederrhein.ihk.de

3. Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Ass. jur. Nadja Carolin Herber
Nordwall 39
47798 Krefeld
Telefon:    02151-414
E-Mail:      nadja.herber@mittlerer-niederrhein.ihk.de

4. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten (Familienname, Vorname, Geburtsdatum, Unternehmen mit Anschrift, Funktion, Kontaktdaten) für Ihre Kandidatur werden verarbeitet, um die Wahlen für die Vollversammlung der IHK Mittlerer Niederrhein durchzuführen. Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c und e DSGVO in Verbindung mit § 5 IHKG sowie der Wahlordnung erhoben und verarbeitet.

5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden weitergegeben an:
Unsere Dienstleister für die technische Unterstützung der Wahl haben Zugriff auf die Daten. Die IHK lässt die Daten auch von Dienstleistern verarbeiten. Hierzu zählen Datenverarbeiter im Auftrag z. B. Hoster und sonstige IT-Dienstleister wie externe Administration, Wartung und Fernwartung; Website-Design, Cloud-Lösungen, Scandienstleister, Entsorger von Ak-ten/Datenträgern, Lettershops, Website-Tracking, Werbeagenturen.

6. Übermittlung von personenbezogenen Daten in ein Drittland

Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten in ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln.

7. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Die Daten werden für zugelassene Bewerberinnen und Bewerber bis zum Ablauf der Wahlperiode der Vollversammlung gespeichert. Die Wahlperiode der Vollversammlung endet mit dem Zusammentritt der Vollversammlung 2027.

Daten von nicht zugelassenen Bewerberinnen und Bewerbern werden nach Ablauf der Einspruchsfrist, bzw. sechs Wochen nach der Beratung der Vollversammlung über den Einspruch und Bescheidung, gelöscht. Die Aufbewahrung verlängert sich für den Fall, dass vor dem Verwaltungsgericht geklagt wird.

8. Betroffenenrechte

Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).

Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (§ 9 Abs. 5 IHK, Art. 17, 18 und 21 DSGVO).

Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO). Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die IHK, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an:

Ass. iur. Nadja Carolin Herber
IHK Mittlerer Niederrhein
Nordwall 39
47798 Krefeld
Telefon:    02151 635-414
E-Mail:      Nadja.Herber@mittlerer-niederrhein.ihk.de

Bei datenschutzrechtlichen Beschwerden können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 2 - 4
40213 Düsseldorf
Telefon:    0211/38424-0
Fax:         0211/38424-10
E-Mail:      poststelle@ldi.nrw.de