english

Aufstiegs - BAföG

Aufstiegs - BAföG
© Tatjana Balzer - Fotolia.com

Ansprechpartner

Viola Ernst
Viola Ernst

Telefon: +49 2151 635-439
Telefax: +49 2151 635-44439
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Nordwall 39
47798 Krefeld

Was ist Aufstiegs-BAföG?

„Mit dem Aufstiegs-BaföG hat der Gesetzgeber in NRW eine besonders lukrative Förderung für die berufliche Weiterbildung geschaffen“, betont Viola Ernst, Beraterin für Höhere Berufsbildungen / Aufstiegsfortbildungen bei der IHK Mittlerer Niederrhein.

Die finanzielle Unterstützung ist zweigeteilt:

Sie besteht zum einen aus einem Maßnahmenzuschuss der jeweiligen Landesbehörde in Höhe von 40 Prozent (bisher 30,5%) und zum anderen aus einem subventionierten, zinsgünstigen Darlehen der KfW Mittelstandsbank. Bei bestandener Prüfung werden noch einmal 40 Prozent (bisher 25%) des
Restdarlehens erlassen.

Wer wird gefördert?

Mit dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) werden Teilnehmer/-innen an Maßnahmen der beruflichen Aufstiegsfortbildung - etwas zum Meister/-in, Techniker/-in, Fachwirt/-in oder Erzieher/-in - altersunabhängig finanziell unterstützt. Sie erhalten einkommensunabhängig einen Beitrag zu den Kosten der Fortbildung und bei Vollzeitmaßnahmen zusätzlich einkommensabhängig einen Beitrag zum Lebensunterhalt.

Was wird gefördert?

Lehrgänge mit einem Mindestumfang von 400 Unterrichtsstunden.
Bei Teilzeitmaßnahmen muss ein Lehrgang im Durchschnitt 18 Unterrichtsstunden pro Monat umfassen. Die Fortbildung darf insgesamt nicht mehr als vier Jahre dauern.

Beispielrechnung:

Lehrgangsentgelt: 2.997,00 €
40 % Zuschuss über Aufstiegs-BAföG – 1198,80 € KfW-Darlehen (wenn beansprucht): 1798,80 €
40 % Dahrlehenserlass nach bestandener Prüfung –719,88 €
Ihre Investition: 1.078,80 €
Dies entspricht bei einer Lehrgangsdauer von 18 Monaten rechnerisch einer monatlichen Investition von nur 59,93€.

Antragsstellung

Bezirksregierung Köln
Tel.: 0221-1474980
Dezernat 49
- Ausbildungsförderung - 50606 Köln

Weitere Informationen zum Förderinstrument erhalten Sie unter der gebührenfreien Infohotline: 0800-62236345.  Informationen  und Antragsformulare zum Download finden Sie auf der Webseite: www.aufstiegs-bafoeg.de

Unter dem Link https://www.bafoeg-online.nrw.de/bafoeg/authenticate.do besteht seit dem 01.08.2016 die Möglichkeit, sowohl BAföG- wie auch Aufstiegs-BAföG-Anträge online zu stellen. Alle BAföG- und AFBG-Formblätter sind in der aktuellen Fassung als elektronische Formulare hinterlegt und mit einer Plausibilitätsprüfung versehen. Um die Sachbearbeitung anzustoßen, muss der ausgedruckte und unterschriebene Papierantrag hinterhergeschickt werden.