Vorsicht Falle! Neue Spielregeln bei der Einstellung -Neuheiten zu: Bewerber-Recherche, Datenerhebung, Fragerecht (Neu)

Termin: 06.06.2023 bis 06.06.2023 Zeit: Di. 09:00 - 16:30 Uhr Ort: ONLINE     Online KNR: P123-SX123 Entgelt: 295,00 € für 8 Unterrichtseinheiten

Kompaktinformationen

Mit der Einstellung von neuen Mitarbeitern wird eine langfristige Investitionsentscheidung getroffen! Neben einer effizienten Vorauswahl und einer guten Interviewtechnik spielt die Beachtung der rechtlichen Rahmenbedingungen eine immer wichtigere Rolle. Heute wird das Einstellungsverfahren derart verrechtlicht, dass alle Personalabteilungen in Unternehmen und Institutionen gezwungen sind, neue Arbeitsabläufe zu integrieren. Die neue DSGVO, die Novelle des BDSG von Mai 2018 sowie die Rechtsprechung hierzu und zum AGG zwingen alle Arbeitgeber, diese Vorgaben unbedingt einzuhalten. Bei Nichtbeachtung drohen Klagen und Schadenersatzforderungen.

Das bedeutet für den Betrieb hohe Kosten und Zeitaufwand!

Dieses Seminar bietet Ihnen die Möglichkeit, sich einen systematischen Überblick über alle aktuellen Fragen der neuen Datenschutzvorschriften bei der Einstellung zu verschaffen. Darüber hinaus machen Sie sich mit der aktuellsten Rechtsprechung zum AGG vertraut.

Ihre Inhalte

1.Ein Muss: Die Grundlagen

-Problem: Wahrung der Persönlichkeitsrechte der BewerberInnen
-Stolperfalle Nr. 1: Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
-Diskriminierungsfreie Stellenausschreibung und Auswahlverfahren

2.Berücksichtigung des Arbeitnehmer - Datenschutzes

-Rund um die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
-Das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und weitere Datenschutzvorschriften
-Zum korrekten Umgang mit Bewerberdaten und - unterlagen
-Grenzen beim Bewerber-Screening!
Wann müssen Sie die Daten löschen (evtl. Unterlagen zurücksenden)?



3.Rund um das Einstellungsgespräch / Interview

-Was ist bei der Entwicklung von Stellenbeschreibungen und Anforderungsprofilen zu beachten?
-Das neue Fragerecht des Arbeitgebers: Was ist zulässig und was unzulässig?
-Aktuelle Fettnäpfchen: Dürfen Sie nach einer Schwerbehinderung fragen?
-Rechtsfolgen bei Falschbeantwortung
-Die Offenbarungspflichten der BewerberInnen

4.Weitere Möglichkeiten der Eignungsfeststellung

-Datenerhebung bei Facebook, Xing & Co. - was ist erlaubt?
-Achtung! Ärztliche Untersuchungen / Einstellungsuntersuchungen
-Dürfen Sie Eignungstests (z.B. für Azubis) überhaupt noch durchführen?
-Richtiger Umgang mit Tests, Assessment Center, & Co.
-Sind Erkundigungen bei früheren Arbeitgebern / Referenzen erlaubt?
Sicherheitsüberprüfungen / Gesetzliche Prüfungspflichten
-Achtung: Arbeitsproben und Schnuppertage

5.Noch mehr Fallstricke bei der Einstellung

-Das Problem der sensiblen Daten
Möglichkeiten zur Aufrechterhaltung eines Talentpools
-Besonderheiten bei der Einstellung Schwerbehinderter Menschen nach SGB IX
-Neue Rechtsprechung: Auskunftsansprüche von abgelehnten Bewerbenden

Informationen

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte, Nachwuchskräfte, Referenten des Personalbereiches sowie Mitarbeiter aus den Fachabteilungen

Dozent/-in

Betriebswirtin VWA Angela Schwarz, Wuppertal Freie Dozentin, Personalberaterin und Fachbuchautorin

Abschluss

IHK-Teilnahmebescheinigung