english

Zertifikatslehrgang: Fachkraft für Verkehrssicherung (Schulungsgruppen: D, E, F) (IHK)

Ansprechpartner

Larissa Fangmeyer
Larissa Fangmeyer

Telefon: +49 2151 635-377
Telefax: +49 2151 635-378
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Nordwall 39
47798 Krefeld

Termin: 11.02.2019 bis 21.02.2019
Zeit: Mo. - Fr. 09:00 - 16:30 Uhr (am 11.02.2019 bis 17:30 Uhr) Ort: IHK Mittlerer Niederrhein
  Nordwall 39
  47798 Krefeld
KNR: U003-GK219 Entgelt: 1.750,00 € für 75 Unterrichtseinheiten Zahlung:

Kompaktinformationen

Mit dem allgemeinen Rundschreiben Straßenbau Nr. 19/1999 hat das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung die bislang in den zusätzlichen Vertragsbedingungen der Sicherung von Arbeitsstellen (ZTV-SA) genannte Forderung über den Nachweis für die Eignung und Qualifikation des benannten Auftragnehmers / Verantwortlichen detailliert beschrieben. Im Merkblatt über die Rahmenbedingungen für erforderliche Fachkenntnisse (MVAS 99) wird ausdrücklich gefordert, dass ab 2001 im Bereich der Bundesfernstraßen der Auftragnehmer / Verantwortliche den Nachweis derartiger Qualifikationen mit dem Angebot zu erbringen hat. Die IHK Mittlerer Niederrhein bietet einen auf diese Anforderungen zugeschnittenen Zertifikatslehrgang an.


Ihre Inhalte

• Einführung
• Rechtsgrundlagen
• Richtlinien
• Regelwerke
• Merkblätter und Hinweise
• Kenntnisse zu verschiedenen Arbeitsstellen
• Arbeitssicherheit
• Unfallverhütung
• Umweltschutz
• Schutzeinrichtungen
• Ausführung von Verkehrssicherungsarbeiten
• Praxisnahe Projektarbeit
• Kommunikationstraining


HINWEIS: Bitte senden Sie uns für die Ausstellung des Ausweises vor Beginn der Veranstaltung ein aktuelles Lichtbild per E-Mail zu: rohr@krefeld.ihk.de. Der Lehrgang endet an einem Donnerstag.

Informationen

Zielgruppe

Leistungsorientierte Fachkräfte bzw. Arbeitsgruppenleiter, die Aufgaben im Sinne der RSA/ ZTV-SA vorbereiten und ausführen

Referent/in

Ein Team von erfahrenen Referenten/-innen aus Industrie, Behörden und Fachverbänden

Voraussetzungen

Mehrjährige einschlägige Berufspraxis und gute Kenntnisse der deutschen Straßenverkehrsvorschriften werden vorausgesetzt.

Abschluss

IHK-Zertifikat und Ausweis: Voraussetzungen sind 80 % Anwesenheit sowie die erfolgreiche Teilnahme am schriftlichen und mündlichen Abschlusstest.