english

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung (Neu)

Ansprechpartner

Thomas Schrörs-Runo
Thomas Schrörs-Runo

Telefon: +49 2151 635-455
Telefax: +49 2151 635-378
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Nordwall 39
47798 Krefeld

Termin: 07.09.2018 bis 07.09.2018
Zeit: Fr. 09:00 - 12:30 Uhr Ort: IHK Mittlerer Niederrhein
  Nordwall 39
  47798 Krefeld
KNR: C078-SK118 Entgelt: 150,00 € für 4 Unterrichtseinheiten Zahlung:

Kompaktinformationen

Mit durchschnittlich 34 Krankheitstagen pro Fall sind psychische Erkrankungen der zweithäufigste Grund für betriebliche Fehlzeiten. Bei Frühverrentungen sind Burnout, Depressionen, Suchterkrankungen und andere psychische Beeinträchtigungen sogar der häufigste Grund! Im Unternehmen entstehen hohe Kosten wegen geringerer Produktivität oder vorzeitigem Austritt der Erkrankten aus den Unternehmen. In diesem Seminar werden den Teilnehmern nicht nur die durch das Arbeitsschutzgesetz geforderten Notwendigkeiten zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung vermittelt, sondern vor allem eine praxisorientierte Herangehensweise im Umgang mit psychischen Belastungen erarbeitet, um arbeitsbedingten psychischen Erkrankungen vorzubeugen und Ausfallzeiten zu vermeiden.

Ihre Inhalte

• Welche grundsätzlichen Unterschiede gibt es zwischen psychischen Erkrankungen, psych. Belastungen und psych. Beanspruchungen?
• Was sind psychische Belastungsfaktoren am Arbeitsplatz?
• Welche Folgen haben diese bei der Arbeit?
• Was können Unternehmer, Führungskräfte und Mitarbeiter machen?
• Wie könnte gesunde Führung gestaltet werden?
• Welche Rolle spielt die gesetzliche Pflicht zur Gefährdungsbeurteilung?
• Welches sind die Grundsätze für die Durchführung einer psychischen Gefährdungsbeurteilung?
• Welche Analyseinstrumente stehen für große und kleine Unternehmen zur Verfügung?
• Praxisbeispiele: Mitarbeiterbefragung und Moderierter Analyseworkshop
• Ein praxisorientierter Gesprächsleitfaden: "Wie gehe ich als Führungskraft mit potentiell psychisch beanspruchten/ erkrankten Mitarbeitern um?"

Informationen

Zielgruppe

Führungskräfte und Verantwortliche in Fragen der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Referent/in

Dieter Hettmann, Diplom-Betriebswirt (FH), Berater und Coach

Abschluss

IHK-Teilnahmebescheinigung