Datenschutzerklärung

Diese Website wird von der IHK Mittlerer Niederrhein (im Folgenden „wir“) betrieben. An dieser Stelle informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten während der Nutzung unserer Website. Wir unterliegen als öffentliche Stelle den Vorschriften der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), spezialgesetzlichen Regelungen und dem Landesdatenschutzgesetz Nordrhein-Westfalen.

Inhalt

I. Allgemeines

1. Unsere Kontaktdaten

Kontaktdaten Verantwortlicher: Die IHK Mittlerer Niederrhein (im Folgenden „wir“) ist der Verantwortliche im Sinne des Datenschutzrechts. Unsere Kontaktdaten lauten:

Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein
Nordwall 39
47798 Krefeld
Telefon: +49 (0) 2151 635 – 0
Telefax: +49 (0) 2151 635 – 338
E-Mail: ihk@mittlerer-niederrhein.ihk.de

Kontaktdaten Datenschutzbeauftragter: Unser Datenschutzbeauftragte ist
Florian Reichert, Scheja & Partner Rechtsanwälte mbB
Adenauerallee 136
53113 Bonn
Telefon: 0228-2272260
Kontaktformular: https://www.scheja-partner.de/kontakt/kontakt.html

2. Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann.

Verarbeitungen personenbezogener Daten
Unsere Website ermöglicht die Eingabe folgender personenbezogener Daten, damit Sie mit uns in Kontakt treten können:

  • Daten für eine korrekte Ansprache, zum Beispiel: Anrede und Titel
  • Personendaten, zum Beispiel: Vor- und Zuname
  • Adressinformationen, zum Beispiel: Straße, Postleitzahl und Ort
  • Kommunikationsdaten, zum Beispiel: Telefonnummer, Faxnummer oder
    E-Mail-Adresse Weiterführende Informationen, zum Beispiel: Firma
  • Themeninteresse, zum Beispiel: Newsletter oder Veranstaltungen

II. Betroffenenrechte

Als betroffene Person haben Sie nach DS-GVO folgende Rechte, soweit deren jeweilige gesetzliche Voraussetzungen vorliegen:

  • Auskunft: Sie haben das Recht, Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten Daten zu erhalten.
  • Berichtigung: Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten zu Ihrer Person verlangen. Darüber hinaus können Sie die Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen.
  • Löschung: In bestimmten Fällen können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.
  • Einschränkung der Verarbeitung: Sie können in bestimmten Fällen verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer Daten einschränken.
  • Datenübertragbarkeit: Sollten Sie uns Daten auf Basis eines Vertrages oder einer Einwilligung bereitgestellt haben, so können Sie verlangen, dass Sie die von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erhalten oder dass wir diese an einen anderen Verantwortlichen übermitteln.
  • Widerruf der Einwilligung: Sofern Sie uns eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.

Widerspruchsrecht
Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 e) DS-GVO oder Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten dann nicht mehr für diese Zwecke, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von Daten für Zwecke der Direktwerbung
In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Geltendmachung Ihrer Rechte: Wenden Sie sich zur Ausübung aller Ihrer zuvor genannten Rechte bitte an herber@mittlerer-niederrhein.ihk.de, 02151-635-414 oder postalisch an uns (Kontaktdaten Verantwortlicher oben). Bitte stellen Sie dabei sicher, dass uns eine eindeutige Identifizierung Ihrer Person möglich ist. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde: Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, einzureichen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist.

III. Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen

1. Datenerhebung im Zusammenhang mit der Mitgliedschaft

Gemäß § 9 Abs. 1 S. 1 IHKG sind die Industrie- und Handelskammern berechtigt, die nach § 14 Abs. 8 S. 1 Nr. 1 und S. 2 der Gewerbeordnung (GewO) sowie der Rechtsverordnung nach § 14 Abs. 14 der GewO genannten Daten der Kammerzugehörigen zur Erfüllung ihrer gesetzlichen Aufgaben (siehe oben) zu verarbeiten: Entsprechend dieser Berechtigung haben wir folgende Angaben zu Ihrer Person beziehungsweise zu Ihrem Unternehmen gespeichert:

  • Familienname
  • Vorname
  • Geburtsdatum
  • Geburtsort
  • Staatsangehörigkeit
  • Geschlecht
  • Anschrift
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer/Faxnummer
  • Rechtsform
  • Firma
  • Gründungsdatum
  • Datum der Gewerbeanzeige (auch Um- und Abmeldung)
  • Wirtschaftszweig
  • Wirtschaftszweigschwergewicht

Diese Daten werden uns entsprechend der oben genannten gesetzlichen Grundlage von der zuständigen Gewerbebehörde übermittelt. Zweck der Speicherung dieser Daten ist die Erfüllung der uns nach dem IHKG oder anderen Gesetzen übertragenen Aufgaben.

Neben den oben angeführten Angaben haben wir für unsere internen Verwaltungszwecke weitere folgende Daten gespeichert:

  • Beginn der Mitgliedschaft in der IHK
  • Zeitpunkt der letzten Änderung
  • Identnummer
  • Grundsätzliche Beitragspflichtigkeit
  • Beitreibungsgemeinde/Vollstreckungsbehörde
  • Datensperrkennzeichen
  • Wahlgruppe und -bezirk betreffend die Kammerwahlen
  • Bezieher IHK-Zeitschrift

2. Datenerhebung zur Beitragsfestsetzung

Gemäß § 9 Abs. 2 IHKG sind die Industrie- und Handelskammern weiter berechtigt, zur Festsetzung der Beiträge ihrer Kammerzugehörigen die Bemessungsgrundlagen bei den Finanzbehörden zu erheben. Dementsprechend haben wir von Ihnen folgende Daten gespeichert:

  • Steuernummer
  • Bemessungsgrundlagen, das heißt Gewerbeerträge/Gewinne aus Gewerbebetrieb der Beitragsjahre
  • Vorläufige Bemessungsgrundlagen, das heißt Gewerbeerträge, die den vorläufigen Veranlagungen zugrunde liegen.
  • Zum Soll gestellte, das heißt veranlagte Grundbeiträge und Umlagen sowie das jeweilige Datum des Bescheids.
  • Bezahlte Grundbeiträge und Umlagen sowie das jeweilige Datum der Zahlung sowie die Zahlungswege.

Über die für den Beitragsbescheid relevanten Daten verfügen wir gemäß § 9 Abs. 2 IHKG aufgrund der Übermittlung durch die Finanzämter.

Lediglich Angaben über offene Beträge der von uns festgesetzten Beiträge werden gegebenenfalls an öffentliche Stellen weitergegeben, sofern dies zur Erfüllung unserer Aufgaben oder der anfragenden öffentlichen Stelle erforderlich ist. Namentlich sind hier die Fälle der Beitreibung, Gewerbeuntersagung oder der Widerruf gewerberechtlicher Erlaubnisse zu nennen. Andere der genannten Daten werden auch an öffentliche Stellen nicht weitergegeben.

3. Datenerhebung zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben

Wichtige Zwecke der Datenverarbeitung zur Aufgabenerfüllung der Industrie- und Handelskammern sind im Gesetz zur vorläufigen Regelung des Rechts der Industrie- und Handelskammern (IHKG) bestimmt:

  • Wahrnehmung des Gesamtinteresses der Wirtschaft (§ 1 Abs. 1 IHKG)
  • Förderung der gewerblichen Wirtschaft (§ 1 Abs. 1 IHKG)
  • Information und Beratung der Mitglieder (§ 1 Abs. 1 IHKG)
  • Feststellung der IHK-Zugehörigkeit (§ 2 IHKG)
  • Erhebung von Beiträgen der IHK-Zugehörigen (§ 3 IHKG)
  • Durchführung der Wahlen zur IHK-Vollversammlung (§ 5 IHKG)
  • Übermittlung von Daten an nichtöffentliche Stellen zur Anbahnung von Geschäftsbeziehungen oder sonstigen dem Wirtschaftsverkehr dienenden Zwecken

Zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben speichern wir relevante personenbezogene Daten. Diese können sein:

  • Name und Anschrift/andere Kontaktdaten
  • Geburtsdatum/-ort
  • Geschlecht
  • Staatsangehörigkeit
  • Registrierungsnummern (für Erlaubnisverfahren)
  • Versicherungsnachweise (für Erlaubnisverfahren)
  • Angaben zu Kenntnissen und Qualifikationen
  • Angaben zu Maßnahmen zur Erlaubniserteilung
  • Namen und Geburtsdaten der Ausbilder sowie Art der fachlichen Eignung
  • Anzahl der zusätzlichen Fachkräfte
  • aktuelle Zahl der Auszubildenden in den jeweiligen Ausbildungsjahren
  • Namen, Anschriften, Geburtsdaten und Prüfungstermine der aktuellen Auszubildenden oder Teilnehmern an Sach- und Fachkundeprüfungen
  • aktuelle und frühere Ausbildungsverträge des Betriebes (das heißt Name des jeweiligen Azubis, Vertragsbeginn und -ende)
  • Beschwerden
  • Besuchsberichte (Inhalt: Grund des Besuchs, Name des Ausbildungsberaters, Namen der Gesprächspartner, Stichworte zum Gesprächsinhalt).

Über die oben genannten IHK-Aufgaben, d.h. Zwecke der Datenverarbeitung existieren weitere spezialgesetzliche Grundlagen für Zwecke der Datenverarbeitung. Welche Daten konkret erhoben und verarbeitet werden, richtet sich nach den jeweiligen Aufgaben der IHK oder den beantragten Dienstleistungen bzw. vertraglichen Verpflichtungen. Daher werden nicht alle nachfolgenden Informationen auf Sie zutreffen.

a) Außenwirtschaft

Ausstellung von Ursprungszeugnissen und anderen dem Außenwirtschaftsverkehr dienenden Bescheinigungen (Handelsrechnungen etc.) gemäß § 1 Abs. 3 IHKG sowie die Ausstellung von Carnet A.T.A./C.P.D.

b) Baurecht und Infrastruktur

Anhörung als Träger öffentlicher Belange in der kommunalen Bauleitplanung und bei Infrastrukturprojekten gem. § 4 BauGB

c) Berufliche Bildung

  • Berufsausbildungsvorbereitung, Ausbildung und Umschulung im Rahmen des § 71 Abs. 2 BBiG
  • Prüfung der Ausbildungsverträge und Führung des Verzeichnisses der Ausbildungsverhältnisse, § 11ff., §§ 34, 35 BBiG
  • Prüfung der Eignung des Ausbilders und der Ausbildungsstätte, § 28 ff BBiG, Art. 3 Abs. 2 BBiG-ZuVO, § 27 BBiG
  • Überwachung der Ausbildung, § 76 BBiG
  • Verkürzung und Verlängerung der Ausbildungszeit, § 8 Abs. 1, 2 BBiG
  • Untersagung der Berufsausbildungsvorbereitung, § 70 Abs.1 BBiG, Art. 3 Abs. 2 BBiG-ZuVO
  • Prüfungswesen Aus- und Fortbildung, 37 ff, 53 ff BBiG
  • Errichtung des Berufsbildungsausschusses, § 77 Abs. 1 BBiG
  • Vorschlagsrecht für Landesausschuss für Berufsbildung, § 82 BBiG
  • Auskunftspflicht zur Erhebung der jährlichen Bundesstatistik, § 88 Abs. 3 BBiG
  • Anerkennung von ausländischen Abschlüssen und Gleichstellung von Zeugnissen, § 8 Abs. 1 Nr. 1 BQFG, § 10 Abs. 1 IHKG (Zuständigkeit bei IHK FOSA = Öffentlich-rechtlicher Zusammenschluss von IHKn zur Feststellung der Gleichwertigkeit von Berufsqualifikationen)
  • Preisträgerfeier bzw. Landes- und Bundesbestenehrung, § 22 DSG NRW
  • Ausstellen einer EU-Bescheinigung zum Nachweis der beruflichen ‎Qualifikation und der ausgeübten Tätigkeiten in ‎Deutschland, Art. 1 Abs. 3 IHKG i. V. m. 2005/36/EG
  • Schlichtungsausschuss bei Ausbildungsstreitigkeiten, § 111 Abs. 2 ArbGG i.V.m. Verfahrensordnung des Schlichtungsausschusses der IHK Mittlerer Niederrhein

d) Finanz- und Versicherungswirtschaft, Immobilienwirtschaft

  • Erlaubnisverfahren Versicherungsvermittler/-berater; Finanzanlagenvermittler; Honorar-Finanzanlagenberater; Immobiliardarlehensvermittler, Honorar-Immobiliardarlehensberater §§ 34 d/f/h/i GewO
  • Registerführung von Versicherungsvermittlern/beratern; ‎Finanzanlagen-vermittlern; Honorar-Finanzanlagenvermittler; ‎Immobiliardarlehensvermittlern/ Honorar-‎Immobiliardarlehensberatern, ‎§ 11a Abs. 1 GewO i. ‎V. m. §§ 8 ff. ‎VersVermV, §§ 6 ff. FinVermV, ‎§§ 6 ff. ImmVermV‎
  • Stellungnahmen bei Erlaubnisverfahren für Immobilienmakler und Hausverwalter, § 34 c GewO
  • Anzeige und Datenübermittlung bei der Erbringung grenzüberschreitender Dienstleistungen bei reglementierten Berufen, ‎§§ 13a, 34d/f GewO Anerkennung ausländischer Unterlagen, Abschlüsse, Bescheinigungen

e) Gewerberecht (Sachkundeprüfungen, Unterrichtungen und Sachver- ständigenwesen)

  • Sachkundeprüfungen im Einzelhandel mit freiverkäuflichen Arzneimitteln nach dem Arzneimittelgesetz, ‎§ 50 AMG, §§ 4, ‎‎9 AMSachkV
  • Unterrichtung im Bewachungsgewerbe, ‎34a Abs. 1 S. 3 Nr. 3 ‎GewO, § 5 b Abs. 1 ‎BewachV ‎‎(Sachkundeprüfung)‎, ‎§ 34a Abs. 1a S.1 Nr. 2 ‎GewO, § 2 BewachV ‎‎(Unterrichtung)
  • Unterrichtung für Gastwirte ‎§ 4 Abs. 1 S. 1 Nr. 4 ‎GastG
  • Öffentliche Bestellung und Vereidigung von Sachverständigen, ‎§ 36 GewO, § 18 ‎BBodSchG, Art. 7 Abs. 1 ‎AGIHKG
  • Stellungnahmen zu öffentlichen Bestellung von Versteigerern, ‎§ 34b Abs. 5 GewO; Nr. ‎‎3.2.8 VerstVwV‎
  • Stellungnahmen bei Gewerbeuntersagungen, ‎§ 35 Abs. 4 GewO‎
  • Gründungsunterstützung, § 93 Abs. 2 S. 2 SGB III
  • Gründungsunterstützung, ‎§ 93 Abs. 2 S. 2 SGB ‎III
  • Aufenthaltserlaubnis bei Ausübung einer selbständigen Tätigkeit, ‎§ 21 Abs. 1 S. 3 ‎AufentG
  • Aufenthaltserlaubnis bei Ausübung einer Beschäftigung, § 18 Abs. 4 S. 2 AufenthG
  • Stellungnahme bei Erlass von Verordnungen nach § 6 Abs. 4, S. 7 LÖG NRW
  • Stellungnahme bei Festsetzung von Messen, Ausstellungen, Groß-, Wochen-, Spezial- und Jahrmärkten, Volksfesten, ‎§§ 69, 60b Abs. 2 ‎GewO i. V. m. 3.1.2.1 ‎MarktgewVwV
  • Versteigerungsanzeigen, ‎§ 3, 6 VerstV‎
  • Einheitlicher Ansprechpartner als Verfahrensmittler (Verfahrensabwicklung), ‎§ 1 Abs. 3a IHKG, Art. ‎‎71a Abs. 1 VwVfG NRW, ‎Art. 2 Abs. 1 ‎EA-Gesetz NRW
  • Entgegennahme der Gewerbeanzeige und Ausstellung der Bescheinigung gem. §§ 14, 15 Abs. 1 GewO
  • Ausstellung von EU-Bescheinigungen, Art. 7 Abs. 2 RL 2005/36/EG

f) Handwerksrecht

  • Stellungnahme und Zustimmungsverfahren zu Betriebsuntersagungsverfahren im Handwerk, ‎§ 16 Abs. 3 HwO

g) Registergerichte

  • Stellungnahme zu Registereintragungen, ‎§ 380 FamFG, § 23 ‎HRV, § 9 ‎VRV

h) Außergerichtliche Streitbeilegung

  • Benennung von Schiedsgutachtern, Annexaufgabe zur Bestellung von Sachverständigen nach § 36 GewO
  • Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten, ‎§ 15 UWG
  • Schiedsgerichtsverfahren bei kaufmännischen Streitigkeiten, § 1 Abs. 2 IHKG i.V.m. der Schiedsgerichtsordnung der IHK Mittlerer Niederrhein

i) Sozialrecht

  • Vorschlagsrecht für Mitglieder im Beirat der Jobcenter, ‎§ 18d SGB II‎

j) Umweltrecht

  • Ausstellung von Prüfbescheinigungen nach ‎§ 5 Abs. 2 ‎ChemKlimaSchutzV
  • EMAS-Register (Umweltmanagementsystem), ‎§ 32 Abs. 1 S. 2 UAG‎
  • Information und Beratung über Abfallbeseitigung und -vermeidung, ‎§ 46 I 2 KrWG

k) Verkehr

  • Prüfung zur Qualifikation nach dem Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz, ‎§ 4 Abs. 1 Nr. 1, Abs. 2 ‎BKrFQG, § 8 BKrFQG, ‎Richtlinie 2003/59/EG
  • Gefahrgutfahrer: Anerkennung und Überwachung von Schulungen, Durchführung von Prüfungen, die Erteilung und Umschreibung von ADR-Schulungsbescheinigungen, Führen eines Verzeichnisses über alle gültigen ADR-Schulungsbescheinigungen, § 5 Abs. 2 Nr. 1 GGBefG, § 14 Abs. 3 GGVSEB
  • Gefahrgutbeauftragte: Anerkennung von Lehrgängen und die Überwachung von Schulungen, Durchführung von Prüfungen, Erteilung und Umschreibung von Schulungsnachweisen, Erteilung von Ausnahmen. § 5 Abs. 2 Nr. 1 GGBefG, § 7 Abs. 1 GbV
  • Überwachung der Ausbildungsbetriebe (nach BBiG), sofern sie auch Schulungen für die Beschleunigte Grundqualifikation und Weiterbildung nach dem BKrFQG durchführen, ‎§ 7 Abs. 1 Nr. 3, 4 ‎i.V.m. Abs. 4 S. 2, § 7 b ‎Abs. 2 BKrFQG
  • Anhörverfahren zu Konzessionserteilung im Taxiverkehr, ‎§ 14 Abs. 2 i.V.m. §§ 13 ‎Abs. 4, 51 Abs. 3 ‎PBefG
  • Anhörverfahren im Straßenpersonenverkehr mit Omnibussen sowie Taxen- und Mietwagenverkehr, ‎§ 14 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 i.V.m. §§ 13 ‎Abs. 4, 51 Abs. 3 ‎PBefG; im gewerblichen Güterkraftverkehr, ‎§ 3 Abs. 5a GüKG.
  • Stellungnahmen zur Dringlichkeit von Beförderungen im Zusammenhang mit dem Sonn- und Feiertagsfahrverbot und dem Ferienfahrverbot, §§ 30 Abs. 3, 46 Abs. 1 Nr. 7 StVO i.V.m. VwV-StVO, FerReiseV
  • Stellungnahmen im Straßenpersonenverkehr mit ‎Kraftomnibussen, ‎§ 13 Abs. 1 Nr. 3 ‎PBefG, § 57 Abs. 1 Nr. ‎‎4 PBefG, § 4 Abs. 7 ‎PBzugV
  • Fachkundeprüfungen: Straßenpersonenverkehr mit Omnibussen sowie Taxen- und Mietwagenverkehr gemäß §§ 3, 4, 5, 6 und 7 PBZugV; Straßengüterverkehr gemäß §§ 4, 5, 6, 7 und 8 GBZugV

l) Wettbewerbsrecht

  • Wettbewerbsrechtliche Abmahnungen, § 8 Abs. 3 Nr. 1 und 4 UWG
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung für Bundeswehr, THW, Bundespolizei

m) Präqualifizierung und Führung des Amtlichen Verzeichnisses

  • Vorgelagerte und auftragsunabhängige Prüfung von Eignungsnachweisen nach dem Vergaberecht sowie Eintragung in das Amtliche Verzeichnis, § 48 Abs. 8 S. 2 VGV

n) Bestätigungen zur Kammerzugehörigkeit, § 1 Abs. 3 IHKG

o) Anerkennung von ausländischen Abschlüssen und Gleichstellung von Zeugnissen, im Folgenden:

  • Berufliche Bildung
    • Anerkennung von Ausbildungszeugnissen/-nachweisen bei Spätaussiedlern und Bundesvertriebenen, ‎§ 10 Abs. 2 BVFG‎ i.V.m. § 71 Abs. 2 BBiG
    • Feststellung der Gleichwertigkeit von Abschlüssen aus ‎der ehem. DDR, Art. 37 Abs. 1 S. 3 ‎Einigungsvertragsgesetz; § 103 BBiG
    • Gleichstellung von österreichischen Ausbildungsabschlüssen, Verordnung zur Gleichstellung österreichischer Prüfungszeugnisse i.V. m. § 71 Abs. 2 BBiG
    • Gleichstellung von französischen ‎Ausbildungsabschlüssen, Verordnung zur ‎Gleichstellung ‎französischer ‎Prüfungszeugnisse i.V. ‎m. § 71 Abs. 2 BBiG
    • Anerkennung ausländischer Abschlüsse Feststellung der Gleichwertigkeit bei bundesrechtlich-geregelten Berufen, ‎§ 8 BQFG (Anmerkung: Feststellung ‎der Gleichwertigkeit auf ‎IHK FOSA übertragen, ‎die IHK übernimmt die ‎Beratung)
    • Durchführung von Qualifikationsanalysen im Rahmen ‎der Gleichwertigkeitsfeststellung/Anerkennung ‎ausländischer Abschlüsse nach BQFG, ‎§ 14 BQFG‎
  • Versicherungs- und Finanzdienstleistungen
    • Anerkennung von ausländischen Abschlüssen von ‎Versicherungsvermittlern und -beratern, ‎§§ 13c, 34d/e GewO i. ‎V. m. § 4a VersVermV
    • Anerkennung von ausländischen Abschlüssen von ‎Finanzanlagenvermittlern, ‎§§ 13c, 34f GewO i. V. ‎m. § 5 FinVermV
    • Anerkennung von ausländischen Abschlüssen von ‎Honorar-Finanzanlagenberatern, ‎§§ 13c, 34h GewO i. V. ‎m. § 5 FinVermV
    • Anerkennung ausländischer Unterlagen und ‎Bescheinigungen, ‎§§ 13b, 34d/e/f GewO

4. Datenverarbeitung zur Gewährung von Beratungen und Auskünften an Mitgliedsunternehmen und Existenzgründer

Wir verarbeiten die mit der Anfrage per Telefon, E-Mail oder Post zur Verfügung gestellten Kontaktdaten – wie zum Beispiel Anrede, Name, Vorname, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer – insbesondere zum Zwecke einer Auskunft, Beratung, Vereinbarung eines Beratungstermins oder Erhalt von Informationsmaterial durch die IHK, sowie die für die jeweilige Leistungserbringung erforderlichen Daten. Rechtsgrundlage hierfür sind § 1 Abs. 1 IHKG i. V. m. § 3 DSG NRW, ggf. Art. 6 Abs.1 lit a) und b) DSGVO.

5. Datenverarbeitung im Zusammenhang mit einer ehrenamtlichen Tätigkeit

Bei ehrenamtlich in der Vollversammlung oder Ausschüssen etc. für die IHK tätigen Personen erfolgt eine Verarbeitung der für die Arbeit des Gremiums erforderlichen personenbezogenen Daten, insbesondere von Name, Vorname und Kontaktdaten, auf der Grundlage der §§ 4, 5, 6, 8 IHKG sowie §§ 2 und 4 der Satzung der IHK.

Die IHK benennt die ehrenamtlichen Handelsrichter gemäß §§ 108 GVG, 25 FGO

6. Datenverarbeitung im Zusammenhang mit IHK-Veranstaltungen und Seminaren

Die IHK bietet verschiedene Veranstaltungen, Seminare, Workshops und Arbeitskreise in der technischen, betriebswirtschaftlichen und arbeitsorganisatorischen Aus- und Weiterbildung von Fach- und Führungskräften an. Für dessen Anbahnung und Durchführung speichern wir von den Teilnehmern folgende Daten:

  • Name
  • Anschrift
  • Rechnungsadresse
  • Telefonnummern
  • Faxnummer
  • E-Mail-Adresse
  • ggf. Geburtsort, -datum
  • ggfs. Geschlecht
  • ggfs. Beruf
  • Teilnahmezeitraum und -datum
  • Zugangsdaten zur Anlage der Nutzerprofile bei IHK-Online-Angeboten

Bei Kostenübernahme durch Rentenversicherungen, Jobcenter, Arbeitsämtern werden vom Arbeitgeber folgende Daten gespeichert:

  • Firmennamen (ggf. auch Angaben aus Gewerbeanmeldung)
  • Anschrift (ggf. auch Hauptniederlassung)
  • Name Ansprechpartner
  • Telefonnummer
  • Faxnummer
  • E-Mail-Adresse

Von Dozenten speichern wir folgende Daten:

  • Name
  • Anschrift
  • Telefonnummer
  • Faxnummer
  • E-Mail-Adresse
  • ggf. Firmenanschrift
  • Steuer-/Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
  • Kontodaten (IBAN, BIC)

Die Daten werden gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO im Rahmen der Auftragserfüllung und Rechnungsstellung benötigt und verwendet. Auf Bescheinigungen zu besuchten Veranstaltungen werden die persönlichen Teilnehmerdaten (Vorname, Name und Geburtsdatum) vermerkt. Außerdem werden die Vor- und Nachnamen der Teilnehmer und der Dozenten für die Anwesenheitserfassung benötigt. Der Name des Teilnehmers und seines Arbeitgebers können darüber hinaus ggfs. für eine Teilnehmerliste verwendet und den Teilnehmern zugänglich gemacht werden.

Bitte beachten Sie, dass auf einigen unserer Veranstaltungen fotografiert und/oder gefilmt wird. Die Fotos und/oder filmischen Abbildungen Ihrer Person werden von uns zur Veröffentlichung in verschiedenen Medien (Print, Online, Soziale Netzwerke etc.) genutzt. Wenn Sie mit einer Ablichtung nicht einverstanden sind, teilen Sie dies bitte im Vorhinein dem Fotografen/Kameramann oder einem IHK-Mitarbeiter vor Ort mit.

7. Datenverarbeitung zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und zur Erfüllung von Vertragsverhältnissen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO

Die IHK verarbeitet personenbezogene Daten zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und zur Erfüllung von Vertragsverhältnissen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO:
Hierunter fallen insbesondere die Einholung oder Erstellung eines Angebots, die Erbringung von Dienstleistungen, der Bezug von Publikationen, die Anmeldung und Durchführung von Veranstaltungen, die Rechnungserstellung sowie allgemeine Kommunikation mit Interessenten und Vertragspartnern. Es werden die zur Verfügung gestellten Kontaktdaten wie zum Beispiel Anrede, Name, Vorname, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer sowie die für die jeweilige Leistungserbringung erforderlichen Daten verarbeitet.

8. Datenverarbeitung für die Zusendung eines Newsletters

Auf unsere Internetseite besteht die Möglichkeit einen kostenfreien E-Mail Newsletter zu abonnieren. Sofern Sie den Wunsch nach dem Empfang des Newsletters bestätigen, speichern wir Ihre angegebenen Daten – mindestens Ihre E-Mail-Adresse und die angegebene Themenauswahl – so lange, bis Sie den Newsletter abbestellen. Die Speicherung dient alleine dem Zweck, Ihnen den Newsletter senden zu können. Des Weiteren speichern wir jeweils bei Anmeldung und Bestätigung Ihre IP-Adressen und die Zeitpunkte, um einen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten zu verhindern.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgang Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Wir verwenden für die Registrierung das Double Opt-In-Verfahren. Das heißt, wir werden Ihnen erst dann Newsletter zusenden, wenn Sie Ihre Anmeldung nach Mitteilung Ihrer E-Mail-Adresse über eine von uns zugesendete E-Mail und einen darin enthaltenen Link bestätigen.

Die Anmeldung und die Bestätigung werden protokolliert. Damit soll sichergestellt werden, dass nur Sie selbst sich als Nutzer der angegebenen E-Mail-Adresse bei dem Newsletter-Dienst anmelden können. Ihre Bestätigung muss zeitnah zur Übersendung der E-Mail durch uns erfolgen, da andernfalls Ihre Anmeldung und E-Mail-Adresse in der Datenbank des Dienstleisters gelöscht werden. Bis zu einer Bestätigung durch Sie nimmt unser Newsletter-Dienst keine weiteren Anmeldungen unter dieser E-Mail-Adresse entgegen. Sie können einen bei uns abonnierten Newsletter jederzeit abbestellen. Dazu können Sie uns entweder eine E-Mail an schoofs@mittlerer-niederrhein.ihk.de zusenden oder über einen Link am Ende des Newsletters eine Stornierung vornehmen.

IV. Empfänger personenbezogener Daten

Grundsätzlich erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zu Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken Daten erhalten, wenn diese die Vertraulichkeit und unsere datenschutzrechtlichen Weisungen (zum Beispiel in Form einer Auftragsverarbeitungsvereinbarung oder einer Vertraulichkeitsvereinbarung) wahren. Hinsichtlich der Übermittlung von Daten ist zudem zu unterscheiden zwischen der Weitergabe an öffentliche und nichtöffentliche Stellen:

1. Öffentliche Stellen

Zur Wahrung berechtigter Interessen von Dritten, zur Verfolgung von Straftaten oder zur Abwehr von Gefahren für die staatliche oder öffentliche Sicherheit sind wir gesetzlich verpflichtet, die personenbezogenen Daten auf schriftliche Aufforderung an befugte Stelle zu übermitteln. Ferner werden gegebenenfalls Daten von uns an öffentliche Stellen weitergegeben, sofern dies zur Erfüllung unserer Aufgaben oder der Aufgaben der anfragenden öffentlichen Stelle erforderlich ist oder eine gesetzliche Grundlage (Landesdatenschutzgesetz) besteht. Öffentliche Stellen, die von uns Daten erhalten, können unter anderem sein:

  • Jobcentren oder Arbeitsämter/Arbeitsagenturen
  • Landeskreditbank
  • Projektstellen in Ministerien
  • Deutsche Rentenversicherung

In bestimmten Fällen müssen Daten übermittelt werden, damit entsprechend belegt werden kann, ob die Teilnehmer von Förderprojekten auch anwesend waren bzw. ob Sie die Förderkriterien erfüllen. Erst dann wird gemäß dem jeweiligen Förderprogramm bzw. der Kriterien der einzelnen externen Stellen der Fördermittelzuschuss bewilligt.

2. Nichtöffentliche Stellen

Hinsichtlich der Übermittlung von Daten an nicht-öffentliche Stellen gilt, dass die von der IHK erhobenen Daten nur zu den Zwecken weitergegeben werden dürfen, zu denen sie rechtmäßiger Weise erhoben wurden. Hinsichtlich der oben angeführten Daten bedeutet dies folgendes:
Name, Firma, Anschrift und Wirtschaftszweig Ihres Unternehmens dürfen von uns im Einzelfall an Dritte weitergegeben werden, soweit dies der Förderung des Wirtschaftsverkehrs beziehungsweise der Anbahnung von Geschäftskontakten dient. Hierzu verweisen wir auf § 9 Abs. 4 S. 1 IHKG, der dies ausdrücklich regelt.

Hinsichtlich der übrigen in der Gewerbemeldung enthaltenen Daten gilt Folgendes: Gemäß § 9 Abs. 4 S. 2 IHKG ist die IHK berechtigt, auch diese Daten zur Anbahnung von Geschäftskontakten und anderen dem Wirtschaftsverkehr dienenden Zwecken an Dritte weiterzugeben, sofern Sie keinen Widerspruch dagegen eingelegt haben.

3. Übermittlung in Drittländer

Eine Übermittlung von Daten der IHK-Mitglieder findet nicht statt. Nur bei Vorliegen einer Einwilligung dazu werden Daten zum Beispiel an Auslandshandelskammern übermittelt.

V. Datenspeicherung

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten solange es für die Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben oder vertraglichen Pflichten erforderlich ist.

Ist eine Aufbewahrung zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden die Daten regelmäßig gelöscht, es sei denn, dass

  • eine Löschung aufgrund handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen nicht zulässig ist. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung betragen höchstens 10 Jahre, und/ oder
  • Vorschriften des Gesetzes über die Sicherung und Nutzung öffentlichen Archivguts im Lande Nordrhein-Westfalen (ArchivG NRW) entgegenstehen, und/ oder
  • eine Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen von Verjährungsvorschriften (zum Beispiel Leistungsnachweise im Rahmen der Berufsausbildung) erforderlich ist. Diese Verjährungsfristen können bis zu 30 Jahre betragen (vgl. §§ 195 ff BGB), wobei die regelmäßige gesetzliche Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

VI. Hinweise zu Internetangeboten

1. Datenverarbeitung

Unsere Mitarbeiter und Dienstleister, die uns bei der Datenverarbeitung im Rahmen der Auftragsverarbeitung unterstützen (Dienstleister IT-Betrieb, zur Bearbeitung Ihrer Anmeldungen zu Weiterbildungen und Veranstaltungen), haben zur Erfüllung der oben genannten Zwecke im erforderlichen Umfang Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten. Ihre personenbezogenen Daten werden dabei grundsätzlich nur in Deutschland und in der Europäischen Union verarbeitet.

2. Systembetreiber

Unsere Website wird bei der IHK Gesellschaft für Informationsverarbeitung mbH, Hörder Hafenstraße 5, 44263 Dortmund gehostet. Dieser Dienstleister erhebt und speichert für uns folgende Informationen, die Ihr Endgerät automatisch übermittelt:

  • Browsertyp/ -version
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • IP-Adresse Ihres Endgeräts
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Wir verwenden diese Informationen ausschließlich zur Optimierung unserer Website und Fehleranalyse. Ein Abgleich mit anderen Datenbeständen oder eine Weitergabe an Dritte, auch in Auszügen, findet nicht statt. Wir behalten uns das Recht vor, diese Daten bei Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung unserer Website nachträglich zu kontrollieren und an befugte Dritte weiterzugeben.

Gesetzlich sind wir im Einzelfall verpflichtet, personenbezogene Daten an Behörden (z.B. Auskunftsersuchen von Ermittlungsbehörden) oder natürliche/juristische Personen (z.B. zur Geltendmachung von Ansprüchen aus dem Urheberrechtsgesetz) zu übermitteln.

3. Cookies

Unsere Website nutzt Cookies, um Ihnen einen komfortablen und funktionsreichen Online-Dienst zu bieten und Ihre Berechtigung zur Nutzung des Leistungsangebots zu verifizieren. Cookies sind Textdateien, die Informationen enthalten, um wiederkehrende Besucher ausschließlich für die Dauer des Besuches auf der Website zu identifizieren. Cookies werden auf der Festplatte Ihres Computers abgespeichert und richten dort keinen Schaden an.
Die Cookies der Website enthalten persönliche Daten. Cookies ersparen Ihnen die Mehrfacheingabe von Daten, erleichtern die Übermittlung spezifischer Inhalte und helfen uns bei der Identifizierung besonders populärer Bereiche unserer Website. Sie ermöglichen uns damit, Struktur und Inhalte unserer Website stetig zu verbessern. Folgende Cookies werden auf Ihrem Endgerät gespeichert:

a) Session Cookies
Name: JSESSIONID
Funktion: "Sitzungs-Cookies" verwenden wir, um unsere Dienste für unsere Besucher zu verbessern und das Surfen auf unseren Seiten zu erleichtern. Das Löschen oder Blockieren dieser Cookies beeinträchtigt die Verwendung unserer Seite und deren Funktionen nicht.
Speicherdauer: Wird nach Schließen Ihres Browsers gelöscht.

b) Webtracking Cookies (Matomo)
Name: pk_[xxxxx]
Funktion: Matomo (ehemals Piwik) nutzen wir, um einen Einblick zu bekommen, wie unsere Nutzer mit den angebotenen Services und der Website interagieren. Um diese Daten zu erheben und daraus eine Nutzungs-Statistik zu erstellen, wird ein Cookie gespeichert. Die dabei erhobenen Informationen sind nicht personenbezogen und ermöglichen keinerlei Rückschlüsse auf die individuelle Person.
Speicherdauer: 1 Jahr

c) Name: piwik_ignore
Funktion: Opt-Out Cookie von matomo (ehemals piwik) (Widerspruch für die Erhe-bung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Besucherdaten)
Speicherdauer: 4 Jahre

d) Name: First Visit
Funktion: Steuert die Anzeige des "Wir verwenden Cookies Hinweises". Sobald das Cookie gesetzt ist, wird der Hinweis nicht mehr angezeigt.
Speicherdauer: 180 Tage

Sie haben die Möglichkeit, die Annahme von Cookies auf Ihrem Endgerät im Browser zu deaktivieren. Wir können jedoch nicht gewährleisten, dass dann noch sämtliche Funktionen unserer Website zur Verfügung stehen.

4. Website Analyse mit Matomo

Unsere Website nutzt die Webanalyse-Software Matomo. Matomo ist ein Open-Source-Produkt. Betreiber der Matomo Installation ist der Bayerische Industrie- und Handelskammer-tag e. V. (BIHK e. V.) Aus den Informationen, die während Ihres Besuchs übermittelt werden, werden unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt. Dazu werden Cookies eingesetzt. Die mit der Matomo-Technologie erhobenen Daten werden nicht genutzt, Besucher unserer Website persönlich zu identifizieren. Außerdem werden die Daten nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Um einer Datenerhebung und -speicherung Ihrer Besucherdaten für die Zukunft zu widersprechen, können Sie jederzeit unter https://www.ihk-krefeld.de/de/home/datenschutzerklaerung.html die entsprechende Checkbox deaktivieren. Dadurch wird ein Opt-Out-Cookie mit dem Namen “piwik_ignore“" von Matomo gesetzt. Bitte löschen Sie dieses Cookie nicht, solange Sie Ihren Widerspruch aufrechterhalten möchten.

5. Dienste von Drittanbietern

Unsere Website nutzt Inhalte, Dienste und Leistungen von Drittanbietern. Dies sind beispielsweise Tools zu Anzeige von Videos oder zu Analyse von Benutzerverhalten. Damit die Dienste zur Verfügung gestellt werden können, ist es zwingend erforderlich, dass die IP-Adresse von Ihrem Endgerät an den Drittanbieter übermittelt wird. Wo immer es möglich war, haben wir eine datenschutzarme Konfiguration gewählt. Wir haben aber keinen Einfluss darauf, ob die IP-Adresse möglicherweise gespeichert wird. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DS-GVO. Ohne die jeweils notwendigen Datenverarbeitungen kann Ihnen der jeweilige Dienst nicht angeboten werden.

Im Folgenden werden die Drittanbieter aufgeführt:

  • a) Anzeige von YouTube-Videos

    Auf unserer Website haben wir Videos des Anbieters YouTube eingebunden (YouTube LLC, 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA, vertreten durch Google Inc. mit Sitz in 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA). Unsere Videos haben wir im sogenannten „erweiterten Datenschutzmodus“ eingebettet, um Ihnen eine datenschutzfreundliche Ansicht zu ermöglichen. Wenn Sie die Videos abspielen, wird eine Verbindung zu einem YouTube-Server hergestellt. Hierdurch wird an YouTube Ihre IP-Adresse, die URL der besuchten Seite und HTTP-Headerinformationen (z.B. der verwendete Browser, das verwendete Betriebssystem, die Auflösung und die eingestellte Sprache) übermittelt. Wenn Sie dabei als Mitglied bei YouTube eingeloggt sind, ordnet YouTube diese Information Ihrem persönlichen Benutzerkonto zu. Bei Nutzung des Dienstes, wie z.B. Anklicken des Start-Buttons eines Videos wird diese Information ebenfalls Ihrem Benutzerkonto zugeordnet. Sie können diese Zuordnung verhindern, indem Sie sich vor der Nutzung unserer Website aus Ihrem YouTube-Benutzerkonto sowie anderen Benutzerkonten der Firmen YouTube LLC und Google Inc. abmelden und die entsprechenden Cookies der Firmen löschen. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und Hinweise zum Datenschutz durch YouTube finden Sie unter www.google.de/intl/de/policies/privacy/ .

  • b) facebook

6. Social Media Plugins

Auf unserer Website werden keine Social Media Plugins gesetzt, sondern sogenannte Social Bookmarks (Diese sind auf der IHK Mittlerer Niederrhein-Website lediglich als Link zu den entsprechenden Diensten eingebunden. Nach dem Anklicken der eingebundenen Grafik wird der Nutzer auf die Seite des jeweiligen Anbieters weitergeleitet.). Zudem besteht die Möglichkeit im Falle einer Weiterleitung einer Website über den „Diesen Inhalt teilen"-Button, dass die entsprechende Website bei Twitter, Facebook etc. sichtbar wird und dort als Aktivität im jeweiligen Profil des Nutzers zu sehen ist.

7. Datensicherheit

Leider ist die Übertragung von Informationen über das Internet nicht vollständig sicher, weshalb wir die Sicherheit der über das Internet an unserer Website übermittelten Daten nicht garantieren können. Wir schützen unsere Website und sonstige IT-Systeme durch angemessene technische und organisatorische Maßnahmen gegen den Verlust der Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit. Ihre personenbezogenen Daten werden in unserer Website verschlüsselt übertragen. Die gesicherte Verbindung erkennen Sie daran, dass die angezeigte Adresse mit „https://...“ statt mit „http://...“ beginnt und in Ihrem Browser ein geschlossenes Vorhängeschloss angezeigt wird. Nähere Informationen zu unserem SSL-Zertifikat erhalten Sie durch einen Klick auf das Vorhängeschloss.

8. Links zu anderen Webseiten

Wir haben diverse Links zu anderen Websites eingebunden. Diese Datenschutzerklärung regelt nicht das Erheben, die Weitergabe oder den Umgang personenbezogener Daten durch Dritte. Bitte prüfen Sie die Datenschutzerklärung des jeweilig Verantwortlichen.