Article Image
© REDPIXEL / Adobe Stock

Ehrenamt

Die IHK lebt vom Ehrenamt. Ob in der Vollversammlung, als Prüfer oder als Schlichter – wir bieten vielfältige Möglichkeiten, sich für den Standort, für junge Menschen und die Betriebe ehrenamtlich zu engagieren.

Vollversammlung

Die Vollversammlung ist das von den Mitgliedsunternehmen gewählte „Parlament“ der Wirtschaft am Mittleren Niederrhein. Die 75 Vollversammlungsmitglieder legen die wirtschaftspolitischen Grundsatzpositionen fest und entscheiden über Wirtschaftssatzung und Wirtschaftsplan. 2021 stehen wieder Wahlen zur Vollversammlung an. weiterlesen

Präsidium

Das Präsidium besteht aus dem Präsidenten und acht Vizepräsidenten. Das Gremium bereitet die Beschlüsse der Vollversammlung vor und überwacht deren Durchführung. Die Mitglieder des Präsidiums sind in der politischen Interessenvertretung eingebunden und vertreten die IHK auch in der Öffentlichkeit. weiterlesen

Ausschüsse

Ausschüsse werden von der Vollversammlung eingesetzt und bereiten deren Beschlüsse vor. Fachausschüsse beraten unter anderem zu Themen wie Finanzen, Industrie und Umwelt oder Verkehr und Logistik. Die Regionalausschüsse bieten ein Forum für Unternehmer in den Kreisen und kreisfreien Städten des IHK-Bezirks. weiterlesen

Arbeitskreise

In den Arbeitskreisen arbeiten die Mitgliedsunternehmen an wichtigen wirtschaftlichen Themen für den Mittleren Niederrhein. Sie liefern damit Impulse für die Tätigkeit der IHK. In den Arbeitskreisen werden Erfahrungen ausgetauscht und Netzwerke innerhalb und zwischen Branchen geknüpft. weiterlesen

Wirtschaftsjunioren

Die Wirtschaftsjunioren – das sind mehr als 10.000 Unternehmer und Führungskräfte unter 40 Jahren. Die IHK Mittlerer Niederrhein unterstützt die Arbeit der Gemeinschaft Junger Unternehmer Krefeld, der Wirtschaftsjunioren Mönchengladbach und der Wirtschaftsjunioren Neuss. weiterlesen

IHK-Prüfer werden

Jahr für Jahr nehmen rund 2.400 Prüferinnen und Prüfer in fast 300 Ausschüssen rund 10.000 Ausbildungs- und Fortbildungsprüfungen ab. Die Prüfer tragen somit dazu bei, dass jungen Menschen berufliche Perspektiven geboten werden und den Betrieben in der Region qualifizierte Fachkräfte zur Verfügung stehen. weiterlesen

Einigungsstelle

Die Einigungsstelle im Wettbewerbsrecht hat die Aufgabe, in Wettbewerbsstreitfällen eine gütliche Einigung anzustreben. So sollen Streitigkeiten ohne den Weg zum Gericht schnell und kostensparend beigelegt werden. Die Einigungsstelle ist mit einem Rechtskundigen als Vorsitzenden und mindestens zwei sachverständigen Gewerbetreibenden als Beisitzern besetzt. Derzeit sind bei der IHK 15 Ehrenamtler für die Einigungsstelle aktiv. weiterlesen

Schlichtungsausschuss

Bevor ein Streit zwischen einem Betrieb und einem Auszubildenden vor Gericht landet, müssen beide Seiten versuchen, den Fall in einer Schlichtungsverhandlung beizulegen – das sieht der Gesetzgeber so vor. Der Schlichtungsausschuss ist mit einem Arbeitnehmer- und einem Arbeitgebervertreter besetzt. Derzeit sind bei der IHK 18 Schlichter ehrenamtlich tätig. weiterlesen

Handelsrichter

Die Kammern für Handelssachen werden bei den Landgerichten gebildet und bestehen aus einem Berufsrichter, der den Vorsitz übernimmt, und zwei ehrenamtlichen Richtern. Die ehrenamtlichen Richter werden auf Vorschlag der IHK vom Landesjustizminister für die Dauer von fünf Jahren ernannt. weiterlesen