english

E019-PN119 - Geprüfte/r Fachwirt/-in für Einkauf (IHK) - KIT

Termin: 26.06.2019 bis 21.03.2020
Zeit: Mi. 17:30 - 20:45, Sa. 08:00 - 15:00 Uhr (kein Unterricht in den Schulferien NRW) Ablauf: Prüfung: 06. und 07.04.2020

Repetitorium: 16.03. - 20.03.2020, Mo. - Fr. 17:30 - 20:45 Uhr

Ort: IHK Mittlerer Niederrhein
  Friedrichstr. 40
  41460 Neuss
KNR: E019-PN119 Entgelt: 2.990,00 € für 328 Unterrichtseinheiten Zahlung: Zahlbar nach Rechnungserhalt 2.990,00 €, inklusive Lernmaterialien, zzgl.Prüfungsgebühr (Informationen über die aktuellen Prüfungsgebühren finden Sie unter www.ihk-krefeld.de/7206).

Kompaktinformationen

Die Fachwirte sind in allen Branchen und Wirtschaftszweigen und dort in Unternehmen und Institutionen unterschiedlicher Art, Größe und Rechtsform tätig. Dies umfasst zum Einen das Ermitteln, Analysieren und Bewerten von bedarfsspezifischen Anforderungen, zum Anderen das Entwickeln und Planen von Lösungen zur Bedarfsdeckung sowie deren Umsetzung und Weiterentwicklung.

Im Kompakt-Intensiv-Training werden Sie in einer kleinen Lerngruppe auf die anstehende Prüfung vorbereitet. Diese komprimierte Prüfungsvorbereitung setzt Ihre mehrjährige Branchenkenntnis und eine hohe Lernbereitschaft voraus. Ausgewählte Lernmaterialien werden zur Verfügung gestellt.

Ihre Inhalte

- Interne und externe Einkaufsbedarfe ermitteln
- Einkaufsstrategien entwickeln und umsetzen
- Lieferanten-, Risiko- und Qualitätsmanagement gestalten
- Einkaufsprozesse vorbereiten und realisieren
- Einkaufscontrolling durchführen
- Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit

Kompakt-Intensiv-Training
- kleine Gruppen
- inklusive Lernmaterialien

Inklusive Klausurentraining und Repetitorium!

Informationen

Zielgruppe

Interessenten, die die gleichlautende IHK Prüfung absolvieren möchten

Dozent/-in

Erfahrenes IHK-Dozententeam

Zulassung

(1) Zur Prüfung ist zuzulassen, wer 1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder 2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder 3. eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist. (2) Die Berufspraxis nach Absatz 1 muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den in § 1 Absatz 2 genannten Aufgaben haben. (3) Abweichend von Absatz 1 ist zur Prüfung zuzulassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen. Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen sind wir verpflichtet, auf alle Anbieter hinzuweisen, die Vorbereitungslehrgänge anbieten und uns über diese informieren. Die Übersicht finden Sie im gedruckten IHK Weiterbildungsprogramm sowie unter https://www.weiterbildung-ihk.de/weiterbildung/kursformen/weiterbildungsanbieter.html .

Abschluss

Bundesweit einheitliches Prüfungsverfahren

Informationen zur IHK-Prüfung

Klicken Sie hier, um mehr Informationen zur öffentlich rechtlichen IHK-Prüfung zu erhalten.