Das aktuelle Reisekosten - und Bewirtungsrecht - Grundlagenseminar

Termin: 09.09.2019 bis 09.09.2019 Zeit: Mo. 09:00 - 16:30 Uhr Ort: IHK Mittlerer Niederrhein   Nordwall 39   47798 Krefeld KNR: P006-SK119 Entgelt: 240,00 € für 8 Unterrichtseinheiten

Kompaktinformationen

Einführung in die Grundlagen der Reisekostenabrechnung unter spezieller Berücksichtigung der
Reisekostenreform 2014, Lohnsteuerrichtlinien, aktueller BFH-Urteile sowie aktueller BMFSchreiben
(2015 bis 2020). Die TeilnehmerInnen lernen anhand von praktischen Fallbeispielen die
Systematik der Reisekosten in der Abrechnungspraxis zu verankern, um die bestehenden und neue
Regelungen auch umsatzsteuerrechtlich ohne Nachteil für ihr Unternehmen umzusetzen.

Ihre Inhalte

Reisekostenreform - LStR - BFH-Urteile - Aktuelle BMF-Schreiben und OFD-Verfügungen
- Reisekostenreform- Alle Infos zu den Details sowie zu den Nachbesserungen von 2015 bis heute.
- Grundlagen zur Auswärtstätigkeit (im Inland und Ausland) inklusive zentraler Merkmale wie:
- Erste Tätigkeitsstätte mit den gesetzlichen Definitionen und erster Rechtsprechung dazu:
- Belegabrechnung anstelle Verpflegungspauschale
-Aufzeichnungspflichten
-Formvorschriften etc.
- Die neue A1-Bescheinigung bei Auslandsreisen bleibt!
- Verpflegungsmehraufwand (Systematik im Inland und Ausland, 3-Monatsfrist, 4 Wochen Unterbrechung, etc.)
- Neue Inlands und Auslandspauschalen 2020 Neue Abrechnungsvorgabe Ausland bei mehrtägigen Reisen
- Fahrtkosten (Wann Entfernungspauschale / Kilometergeld, Neu: kürzeste Straßenverbindung, Sammelpunkt)
- Übernachtungskosten pauschal oder belegt (Neue Formvorschriften und Rechtsprechung) inkl. Frühstücksabzug
- Reisenebenkosten (u.a. Eigenbelege, Reinigungskosten, etc.)
- Geschäftsfreundebewirtung (Neue BFH-Urteile)
- Formvorschriften Bewirtungsbelege
-Trinkgelder
- VIP-Logen
- Betriebliche Bewirtungen und Veranstaltungen
- Arbeitsessen / Aufmerksamkeiten / Geschenke / Jubiläen / Geburtstage etc.
- Neue Sachbezugswerte 2020
- Mahlzeitengestellung bei Auswärtstätigkeit (Kürzung der VMA mit 20% / 40%, doppelte Mahlzeiten, seltene
Anwendung des Sachbezugswertes, 60 EUR-Grenze für übliche Mahlzeiten, etc.). - Incentive-Reisen, Geschenke,
Bahncard (deutliche Erleichterung bei der Erstattung), miles & more, bahn.bonus
- Telefon- und Internetnutzung
- Doppelte Haushaltsführung inkl. Problematik Hotel Mama + 1.000 €-Grenze (inkl. Neubeginn 3-Monatsfrist)
- Dienstwagen (Neues BMF-Schreiben + Urteile: digitales Fahrtenbuch, selbstgetragene Benzinkosten, etc.)
- Elektronische Bescheinigungspflicht bzgl. Reisekosten / doppelter Haushaltsführung (Buchstabe M seit 2019)
- Behandlung gemischt veranlasster Reisen (Aufteilung der Reisekosten) - Umzugskosten (Neue Pauschalen)
- Umsatzsteuer / Vorsteuer bei Reisekosten, Umzugskosten, Sachbezügen, Dienstwagen und Bewirtung

HINWEIS: Die Seminarinhalte werden tagesaktuell an den Stand der Gesetzgebungsverfahren aller für das Personalwesen relevanter Bestimmungen angepasst.

Informationen

Zielgruppe

Mitarbeiter in Personal- , Lohnbüros und Reisekostenabrechnungsstellen, Buchhaltung sowie Unternehmer, Führungskräfte, Selbständige und Berater.

Dozent/-in

Thomas Leibrecht, Dipl.-Betriebswirt (FH), Unternehmensberater

Abschluss

IHK-Teilnahmebescheinigung