T016-PM120 - Geprüfte/r Technische/r Fachwirt/in (IHK) - Crashkurs

Termin: 17.09.2020 bis 30.04.2022 Zeit: Do. 17:30 - 21:15 Uhr, Sa. 08:00 - 15:00 Uhr (Kein Unterricht in den Schulferien NRW) Ablauf: Teil 1: 17.09.2020 - 11.03.2021
Prüfung: 24.03.2021

Teil 2: 12.04.2021 - 18.09.2021
Prüfung: 23.09.2021

Teil 3: 02.10.2021 - 30.04.2022
Prüfung: 06.05.2022

Intensivwochen:
12.04. - 15.04.2021
28.06. - 01.07.2021

Mo. - Do.: 17:30 - 21:15 Uhr

Repetitorium:
08.03.2021 - 11.03.2021
07.09.2021 - 17.09.2021

Mo. - Do.: 17:30 - 21:15 Uhr
Ort: IHK Mittlerer Niederrhein   Bismarckstr. 109   41061 Mönchengladbach KNR: T016-PM120 Entgelt: 4.380,00 € für 675 Unterrichtseinheiten Zahlung: Zahlbar in drei halbjährlichen Semesterrechnungen zu je 1.460,00 € (insgesamt 4.380,00 €), zzgl. Lernmaterialien und Prüfungsgebühr (Informationen über die aktuellen Prüfungsgebühren finden Sie unter www.ihk-krefeld.de/7206).

Kompaktinformationen

Eine Weiterbildung zum Geprüften Technischen Fachwirt befähigt dazu, den technisch-organisatorischen Wandel in Betrieben unterschiedlicher Größe und Branchenzugehörigkeit mitzugestalten, sowie die Schnittstellenfunktionen zwischen betriebswirtschaftlichen und technischen Unternehmensbereichen wahrzunehmen. Das Verstehen komplexer Zusammenhänge sowie die Verknüpfung von theoretischen Wissen mit praktischen Beispielen, steht im Zentrum dieser Fortbildung.

Ihre Inhalte

• Wirtschaftsbezogene Qualifikationen:
Volks- und Betriebswirtschaft
Rechnungswesen
Recht und Steuern
Unternehmensführung
• Technische Qualifikationen:
Naturwissenschaftliche und technische Grundlagen
Technische Kommunikation und Werkstofftechnologie
Fertigungs- und Betriebstechnik
• Handlungsspezifische Qualifikationen:
Absatz-, Materialwirtschaft und Logistik
Produktionsplanung, -steuerung und -kontrolle
Qualitäts- und Umweltmanagement sowie Arbeitsschutz
Führung und Zusammenarbeit

Inklusive Klausurentraining, Repetitorium und Online Lernstandskontrolle!

Informationen

Zielgruppe

Interessenten, die die gleichlautende IHK-Prüfung absolvieren möchten

Dozent/-in

Erfahrenes IHK-Dozententeam

Zulassung

(1) Zur Prüfung in den Prüfungsteilen Wirtschaftsbezogene Qualifikationen oder Technische Qualifikationen ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist: 1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen, verwaltenden oder gewerblich-technischen Ausbildungsberuf oder 2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis im kaufmännischen oder gewerblich-technischen Bereich oder 3. eine mindestens vierjährige Berufspraxis. (2) Zur Prüfung im Prüfungsteil Handlungsspezifische Qualifikationen ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist: 1. den erfolgreichen Abschluss der Prüfungsteile Wirtschaftsbezogene Qualifikationen und Technische Qualifikationen, der nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und 2. in den in Absatz 1 Nummer 1 bis 3 genannten Fällen ein weiteres Jahr Berufspraxis. (3) Die Berufspraxis gemäß den Absätzen 1 und 2 soll wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Geprüften Technischen Fachwirtes/einer Geprüften Technischen Fachwirtin haben. Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen sind wir verpflichtet, auf alle Anbieter hinzuweisen, die Vorbereitungslehrgänge anbieten und uns über diese informieren. Die Übersicht finden Sie im gedruckten IHK Weiterbildungsprogramm sowie unter https://www.weiterbildung-ihk.de/weiterbildung/kursformen/weiterbildungsanbieter.html .

Abschluss

Bundesweit einheitliches Prüfungsverfahren

Informationen zur IHK-Prüfung

Klicken Sie hier, um mehr Informationen zur öffentlich rechtlichen IHK-Prüfung zu erhalten.