english

Berufsausbildung in Teilzeit

Berufsausbildung in Teilzeit
© Marco2811 - Fotolia.com

Ansprechpartner

Stephan Mundt
Stephan Mundt

Telefon: +49 2151 635-455
Telefax: +49 2151 635-44547
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Friedrichstraße 40
41460 Neuss

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf spielt eine immer größere Rolle für Unternehmen. Und auch für Auszubildende kann sie ein Thema sein. Was viele nicht wissen: Auch während der Ausbildung besteht die Möglichkeit, die wöchentliche Ausbildungszeit zu reduzieren. Ein Anrecht darauf haben Eltern, die ein Kind betreuen, oder Menschen, die einen Angehörigen pflegen. 

Vom gesetzlich verankerten Modell der Teilzeitausbildung profitieren auch die Betriebe. Vor allen für Unternehmen, die sich bei der Suche nach geeigneten Bewerbern neue Zielgruppen erschließen wollen, kann die Ausbildung in Teilzeit eine attraktive Alternative sein.

Die gesetzlichen Vorschriften über die Verkürzung der Ausbildungszeit sind in § 8 Abs. 1 S. 1 und 2 BBiG sowie in § 27b Abs. 1 S. 1 und 2 HWO zu finden. Unsere Richtlinien sollen diese Vorgaben konkretisieren.

IHK-Richtlinien zur Berufsausbildung in Teilzeit