IT-Berufe

IT-Berufe
© Photographee.eu - Fotolia.com

Informationen zu den neugeordneten IT-Berufen

Gestreckte Abschlussprüfung

Die bisherige Zwischen- und Abschlussprüfung wird ersetzt durch die Einführung einer gestreckten Abschlussprüfung (Abschlussprüfung in zwei voneinander getrennten Teilen). Dies gilt für alle Verträge, die ab 1. August 2020 beginnen.

Teil 1 der Prüfung mit 20 Prozent Gewichtung

  • Prüfungsbereich 1: „Einrichten eines IT-gestützten Arbeitsplatzes“
    Es werden nur berufsbildübergreifende Positionen geprüft. Alle IT-Berufe werden die gleiche Teil 1 Prüfung haben.

Teil 2 der Prüfung mit 80 Prozent Gewichtung

  • Prüfungsbereich 2: betriebliche Projektarbeit (50 Prozent )
  • Prüfungsbereich 3: berufsspezifische Aufgabe (10 Prozent )
  • Prüfungsbereich 4: berufsspezifische Aufgabe (10 Prozent )
  • Prüfungsbereich 5: WiSo (10 Prozent )

Die Prüfungszeit für die betriebliche Projektarbeit beträgt bei allen Berufen einschließlich der Erstellung der Dokumentation 40 Stunden (Ausnahme: Fachinformatiker/-in – Fachrichtung Anwendungsentwicklung 80 Stunden).

In einem zweiten Teil präsentiert die zu prüfende Person diese Arbeit. Die Prüfungszeit für diesen zweiten Teil beträgt insgesamt höchstens 30 Minuten. Die Präsentation soll höchstens 15 Minuten dauern. Beide Teile werden 50:50 gewichtet.

 Zeitpunkt der Abschlussprüfung Teil 1

Die Industrie- und Handelskammern in NRW haben in Abstimmung mit den Berufsschullehrerverbänden und dem Bildungsministerium NRW den Zeitpunkt der Teil 1 Prüfung wie folgt festgelegt:


3-jährige Ausbildungsverträge:

Frühjahrs-Termin des übernächsten Jahres nach Ausbildungsbeginn
(= 4. Ausbildungshalbjahr)

2,5-jährige Ausbildungsverträge 

Frühjahrs-Termin des übernächsten Jahres nach Ausbildungsbeginn
(= 4. Ausbildungshalbjahr)

2-jährige Ausbildungsverträge

Herbst-Termin des nach dem Ausbildungsbeginn kommenden Jahres
(= 3. Ausbildungshalbjahr)

 

Umsetzungsempfehlungen

Die Umsetzungshilfen vom BiBB beschreiben die Umsetzung der Ausbildungsordnungen sowie der Rahmenlehrpläne in die Praxis und geben Tipps für die Planung und Durchführung der Ausbildung.

IT-System-Elektroniker/-in,

Fachinformatiker/-in,

Kaufmann/-frau für IT-Systemmanagement,

Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement