Starkregen und Hochwasser: Schützen Sie Ihren Betrieb!

Starkregen und Hochwasser: Schützen Sie Ihren Betrieb!
© Jürgen Zander

Hochwasser und Starkregen können in Betrieben Schäden in Millionenhöhe verursachen. Dramatische Bilder von Überflutungen am Rhein kennen wir alle. Aber auch entlang der Niers und der Erft ist die Gefahr sehr groß. Kleine, selbst trockene Bäche können plötzlich zu einem reißenden Strom werden.

Für Unternehmen ist es existenziell, zu wissen, ob sie in einem hochwassergefährdeten Gebiet liegen. Informationen hierüber sind online auf der Seite www.flussgebiete.nrw.de abrufbar.
Hinweis: Für Standorte innerhalb des IHK-Bezirks Mittlerer Niederrhein sind die Karten der Teileinzugsgebiete (TEZG) Rheingraben-Nord und Maas-Nord relevant.

Unabhängig von der Nähe zu einem Gewässer und der Topografie nehmen Zahl und Intensität von Sturzregen zu. Mit ebenso verheerenden Auswirkungen. Je nach Ausmaß der Ereignisse, ist für Tage oder Wochen nicht mehr an Produktion und Verkauf zu denken. Die Folgen für die Unternehmen können mitunter fatal sein. Die Erfahrung zeigt: Nach Überflutungen schnellt das Insolvenzrisiko in die Höhe.

Viele Betriebe bemerken zu spät, dass sie das Problem möglicher Überflutungen ausgeblendet oder sich ausschließlich auf andere – ihre Kommune oder die Feuerwehr – verlassen haben. Schutz vor eindringendem Wasser ist primär eine Jedermannspflicht. Deshalb ist es für die Unternehmen wichtig, sich ein Bild davon zu machen, in welcher Weise und in welchem Umfang sie von Überflutung betroffen sein können, um dann die Weichen für ein systematisches Management dieser Gefährdung zu stellen.

Die IHKs haben zu diesem Thema eine Reihe von Hilfestellungen erarbeitet, die Sie über die unten stehenden Links abrufen können. In den Broschüren werden in kompakter und übersichtlicher Form die Kernpunkte eines betrieblichen Hochwassermanagements aufzuzeigen und erste Schritte aufgezeigt.