english

IHK-Hotline für Unternehmen und Flüchtlinge zum Praktikum

IHK-Hotline für Unternehmen und Flüchtlinge zum Praktikum
© Coloures-pic - Fotolia.com

Ansprechpartner

Yvonne Hofer
Yvonne Hofer

Telefon: +49 2151 635-363
Telefax: +49 2151 635-44363
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Nordwall 39
47798 Krefeld

Silke Fuchs
Silke Fuchs

Telefon: +49 2131 9268-554
Telefax: +49 2151 635-44554
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Friedrichstraße 40
41460 Neuss

Lawin Osman

Telefon: +49 2131 9268-555
Telefax: +49 2151 635-44555
E-Mail:
V-Card: Kontaktdaten speichern

Friedrichstraße 40
41460 Neuss

Diese Meldung stammt aus dem Archiv und ist möglicherweise nicht mehr aktuell.

Stand: 25.07.2016

Die Integration von Flüchtlingen ist eine der großen Herausforderungen der kommenden Jahre. Entscheidend ist dabei die Integration in den Arbeitsmarkt. Viele Unternehmen sind bereit, aktiv zu werden. Allerdings wissen zahlreiche Geschäftsführer und Personalverantwortlichen nicht, wie sie vorgehen sollen. „Der Einstieg in das Berufsleben über ein Betriebspraktikum ist ein guter Weg für beide Seiten“, sagt Lawin Osman. Der Willkommenslotse und Integrationsberater der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein bietet deshalb gemeinsam mit seiner Kollegin Silke Fuchs am Donnerstag, 28. Juli, von 15 bis 16.30 Uhr eine Telefonhotline zum Thema „Praktika in den Ferien – Beratung für Flüchtlinge und Unternehmen“ an. „Interessierte können sich beispielsweise erkundigen, welche Praktikumsmöglichkeiten es überhaupt gibt, was bei dem Aufenthaltsstatus zu beachten ist oder welche Branchen im Kammerbezirk Mittlerer Niederrhein erste Praktika für Flüchtlinge anbieten“, erläutert Silke Fuchs.

Die beiden Fachberater sind während der Dauer der Hotline unter folgenden Rufnummern zu erreichen:

Lawin Osmann     02151 635-365
Silke Fuchs          02151 635-364