english

Infoveranstaltung zum neuen Bauplanungsrecht

Infoveranstaltung zum neuen Bauplanungsrecht
© Sergey Nivens - Fotolia.com

Ansprechpartner

Carmen Granderath
Carmen Granderath

Telefon: +49 2151 635-357
Telefax: +49 2151 635-44357
E-Mail: granderath@krefeld.ihk.de
V-Card: Kontaktdaten speichern

Nordwall 39
47798 Krefeld

Silke Hauser
Silke Hauser

Telefon: +49 2151 635-344
Telefax: +49 2151 635-44344
E-Mail: hauser@krefeld.ihk.de
V-Card: Kontaktdaten speichern

Nordwall 39
47798 Krefeld

Stand: 20.04.2017

Wesentliche Änderungen des Bauplanungsrechts sollen im Mai in Kraft treten. Über diese Neuerungen wollen die IHK Mittlerer Niederrhein und das Deutsche Institut für Stadt und Raum e.V. am 8. Mai, 10 bis 16.30 Uhr, in der IHK in Krefeld, Nordwall 39, bei der Veranstaltung „Stadtentwicklung und Einzelhandel“ informieren. Zu den Referenten gehört ein Vertreter des Bundesbauministeriums, in dem die Veröffentlichung der Gesetzesänderung derzeit vorbereitet wird.

Kernstück der Baurechtsnovelle ist das sogenannte Urbane Gebiet. Diese neue Baugebietskategorie erlaubt Kommunen, innerstädtische Bereiche zu entwickeln, in denen Wohnungen, Gastronomie, Einzelhandel und kulturelle Einrichtungen eng beieinanderliegen. Damit bieten sich neue Chancen für eine vielfältige und lebendige Innenstadt. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich die Veranstaltung mit aktuellen rechtlichen und städtebaulichen Fragen zur Ansiedlung und Steuerung des Einzel- und Fachhandels.

Besonderes Augenmerk wird auf die Ansiedlung von Designer Outlet Centern (DOCs) in innerstädtischen Lagen gelegt. Vorgestellt wird diese Entwicklung anhand der Planung des DOCs in Wuppertal. Darüber hinaus widmet sich die Veranstaltung der Nahversorgung. Sowohl bei Lebensmittelvollsortimentern als auch bei Discountern geht der Trend zu größeren Verkaufsflächen. Mit welchen Entwicklungen und städtebaulichen Auswirkungen zukünftig zu rechnen ist, wird aus Sicht des Unternehmens Edeka berichtet.

Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet 260 Euro. Eine Anmeldung ist noch bis zum 28. April möglich. Weitere Informationen: www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/15937.