„Strategie statt Magie"

„Strategie statt Magie"
© IHK Mittlerer Niederrhein

Stand: 17.08.2018

Manche digitalen Errungenschaften unserer Zeit scheinen einer Märchenwelt zu entspringen. Dabei hat der Prozess der Digitalisierung nichts mit Magie, sondern mit Strategie zu tun. Doch viele Unternehmen fragen sich: Digitalisierung – wie geht das? Mit zahlreichen Veranstaltungen machen die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein und die Innovationspartner Niederrhein Betriebe und deren Mitarbeiter im Herbst fit für digitale Geschäftsmodelle und für die Digitalisierung von Prozessen.

Mit den Einstiegsvorträgen „Was ist Industrie 4.0“ (17. Oktober, Hochschule Rhein-Waal, Kamp-Lintfort, und 18. Oktober, Westend.MG, Mönchengladbach), einer Exkursion zum Thema Logistik 4.0 nach Dortmund (10. Oktober), individuellen Sprechstunden mit Experten, einem Methodenworkshop zum Thema „Agiles Arbeiten“ (24. Oktober, IHK in Krefeld) und Informationen über aktuelle Förderprogramme (19. November, Technologie- und Gründerzentrum Niederrhein, Kempen, und 20. November, BürgerForum der Stadtverwaltung Geldern) wird Digitalisierung aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet.

„Außerdem informieren wir am 6. November über das Thema Energie 4.0 und beantworten am 5. Oktober die Frage, ob Maschinen wirksam Verträge abschließen können“, sagt Elke Hohmann, Leiterin des IHK-Bereichs Innovation, Gründung und Wachstum. „Unternehmen sollten unser Angebot nutzen, um Experten kennenzulernen, ihr Netzwerk zu erweitern und ihr Know-how zu vertiefen.“

Bei Fragen steht IHK-Mitarbeiterin Benita Görtz (Tel. 02131 9268-573, E-Mail: goertz@neuss.ihk.de) zur Verfügung. Der Flyer zum Veranstaltungsprogramm „Digitalisierung – Strategie statt Magie 2.0“ steht als PDF-Datei zum Download zur Verfügung: www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/17424