Analyse zum Wirtschaftsstandort Grefrath

Analyse zum Wirtschaftsstandort Grefrath
© Grefrather EisSport & EventPark

Stand: 31.05.2019

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein hat eine Stärken-Schwächen-Analyse für den Wirtschaftsstandort Grefrath erarbeitet. Diese Untersuchung stellt sie am Mittwoch, 26. Juni, 18 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr), im Grefrather EisSport & Event Park, Stadionstraße 161, vor. Herzstück der Untersuchung sind die Ergebnisse einer Umfrage, an der sich 70 Unternehmen aus der Sport- und Freizeitgemeinde beteiligt haben.

An die Vorstellung der Ergebnisse durch Jürgen Steinmetz (Hauptgeschäftsführer der IHK) und Dana Sülberg (Referentin Wirtschaftspolitik) schließt sich eine Podiumsdiskussion über die Stärken und Schwächen des Wirtschaftsstandorts an. Daran nehmen neben Steinmetz auch der Bürgermeister der Gemeinde Grefrath, Manfred Lommetz, die Unternehmer Ines Anne Gerhardus, Dr. Klaus Weirich und Prof. Dr. Helmut Pasch teil. Durch den Abend führt Beate Kowollik (WDR).

Eine Anmeldung ist bei Romina Basile erforderlich (Tel. 02151 635-351, E-Mail: basile@mittlerer-niederrhein.ihk.de). Weitere Informationen gibt es im Internet auch unter: www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/20578