Ideale Flächen für Logistik und Industrie

Ideale Flächen für Logistik und Industrie
© bluedesign-Fotolia.com

Stand: 05.12.2019

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein begrüßt es, dass nun mit der Vermarktung des ehemaligen britischen Militärflughafens in Niederkrüchten-Elmpt begonnen wurde. „Die neue Nutzung dieses Areals ist für die Wirtschaft am Niederrhein von großer Bedeutung und für die gesamte Region eine vielversprechende Chance“, sagt Jürgen Steinmetz. Der IHK-Hauptgeschäftsführer erinnert daran, dass es sich bei diesem Gelände um eine von vier Premiumflächen für Logistik in der Region handelt. Vor zehn Jahren hatten die IHK, der Rhein-Erft-Kreis und der Rhein-Kreis Neuss eine Studie über Flächenpotenziale in der Logistikregion Rheinland in Auftrag gegeben. Für den IHK-Bezirk Mittlerer Niederrhein wurden vier Premiumflächen identifiziert, die in den seit 2018 geltenden Regionalplan Düsseldorf aufgenommen wurden: die Flächen Mönchengladbach/Viersen-Mackenstein, Dormagen/Neuss-Silbersee, Grevenbroich/Jüchen A 540 und der ehemalige Militärflughafen Elmpt.

„Auch die Landesentwicklungsgesellschaft NRW.Urban hat in einem Nutzungs- und Entwicklungskonzept festgestellt, dass sich auf den Elmpter Flächen hervorragend logistische Dienstleistungen etablieren lassen“, berichtet Steinmetz. Seine Lage, seine Verkehrsanbindung und auch seine spezielle Struktur prädestinierten das Gelände für logistische Nutzungen, aber auch für großflächige Industrieansiedlungen. Damit würde das Areal in Niederkrüchten-Elmpt eine eklatante Lücke sowohl im Flächenangebot als auch in der Flächenqualität am Niederrhein schließen. „Es gibt derzeit so gut wie keine ausreichenden Flächenausweisungen am gesamten Niederrhein, die die speziellen Anforderungen von emittierenden Unternehmen erfüllen“, betont Steinmetz.  „Wir sind sehr gespannt, welche Nutzungskonzepte die Immobilienwirtschaft für Industrie und Logistik vorschlägt.“
Niederkrüchten und der Kreis Viersen sind jetzt auf der Suche nach Investoren für das 150-Hektar-Areal. Die Vermarktung hat die eigens gegründete Entwicklungsgesellschaft Energie- und Gewerbepark Elmpt mbH übernommen. Weitere Informationen stehen online zur Verfügung: www.ausschreibungen-deutschland.de