Energie-Scouts präsentieren ihre Ideen

Energie-Scouts präsentieren ihre Ideen
© IHK Mittlerer Niederrhein

Stand: 10.06.2020

Unter besonderen Voraussetzungen haben 22 Auszubildende von sechs Unternehmen aus dem Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein ihre Projektideen, mit denen Energie oder Ressourcen in ihren Unternehmen eingespart werden könnten, einer Fachjury vorgestellt. Die „Energie-Scouts“ haben die Projekte in den vergangenen Monaten selbstständig erarbeitet. „Da Präsenzveranstaltungen mit einer größeren Teilnehmerzahl momentan schwierig umzusetzen sind, haben wir uns dazu entschlossen, die Abschlussveranstaltung und somit die Vorträge der Energie-Scouts per Videokonferenz durchzuführen“, erläutert IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz.

Am meisten haben die Teams der Dr. Hahn GmbH & Co. KG aus Mönchengladbach mit dem Dachbegrünungsprojekt „Dr. Hahn goes Green!“ und der Aluminium Norf GmbH aus Neuss mit dem Projekt „Einsparen von Schutzgas an den Bundglühofen“ die Jury überzeugt. Die beiden Siegerteams dürfen nun gemeinsam mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze an der bundesweiten Bestenehrung in Berlin teilnehmen.

„In der aktuellen Situation ist es umso beachtlicher, dass die Auszubildenden trotz der schwierigen Umstände Projekte auf die Beine gestellt haben, die für ihre Unternehmen in bestimmten Bereichen beeindruckende Einsparungen mit sich bringen“, sagt Steinmetz. Er hoffe, dass sich viele Nachahmer finden, die sich in ihrem Ausbildungsbetrieb ebenfalls mit diesem Thema beschäftigen.

Bei dem Projekt „Energie-Scouts“ erlernen die Auszubildenden in insgesamt drei Workshops Grundlagen zum Thema Energie- und Ressourceneffizienz, zum Umgang mit Messtechnik und erfahren Wissenswertes über Kommunikations- und Präsentationstechniken sowie über Wirtschaftlichkeitsberechnungen. „Alle drei Workshops wurden in einem der teilnehmenden Unternehmen durchgeführt und waren stets verbunden mit interessanten Betriebsbesichtigungen“, sagt Dominik Heyer, Energiereferent bei der IHK, der das Projekt betreut. „Mit den erlernten Grundlagen haben sich die Auszubildenden in ihren Unternehmen auf die Suche nach Einsparpotenzialen gemacht.“

Insgesamt haben in diesem Jahr sieben Teams ihre Projekte präsentiert.

Außerdem haben teilgenommen:

• ANDRITZ Küsters GmbH aus Krefeld: Energieeinsparung durch die Optimierung der Druckluftanlage
• AUNDE Achter & Ebels GmbH aus Mönchengladbach, Team 1: Prozesswärme effizient nutzen
• AUNDE Achter & Ebels GmbH aus Mönchengladbach, Team 2:
„Verbrauchst du noch oder sparst du schon?!“
• DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH - Werk Krefeld: DOJO Kick in die richtige Richtung
• VERSEIDAG-INDUTEX GmbH aus Krefeld: Effizientere Kühlersteuerung durch die Installation eines Wärmetauschers und einer Zeitschaltung für den Freikühler sowie für die Umwälzpumpe

Die Jury des Projekts „Energie-Scouts“ bestand aus Cathrin Campen (EnergieAgentur.NRW), Dr. Nicole Freiberger (Effizienz-Agentur NRW), Prof. Dr. Joachim Schettel (Hochschule Niederrhein), Christoph Petri (Deutscher Industrie- und Handelskammertag, DIHK) sowie IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz.

Das Projekt „Energie-Scouts“ ist Teil der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz. Partner dieser Initiative sind das Bundeswirtschaftsministerium, das Bundesumweltministerium, der DIHK und der Zentralverband des deutschen Handwerks. Unterstützt wird das Projekt am Mittleren Niederrhein von der EnergieAgentur.NRW, der Effizienz-Agentur NRW und der Hochschule Niederrhein.

Weitere Informationen zum Projekt gibt es unter:
www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/14652

Bildunterschrift:
Sieben Teams haben ihre Ideen per Videokonferenz der Jury um Dr. Nicole Freiberger (Effizienz-Agentur NRW, l.), Jürgen Steinmetz (IHK-Hauptgeschäftsführer, 3.v.l.), Cathrin Campen (EnergieAgentur.NRW, 2.v.r.), Prof. Dr. Joachim Schettel (Hochschule Niederrhein, r.) und Christoph Petri (DIHK, auf dem Bildschirm links oben) präsentiert. IHK-Energiereferent Dominik Heyer (2.v.l.) hat das Projekt „Energie-Scouts“ betreut. Foto: IHK