Konsultation zur EU-Bauprodukteverordnung

Konsultation zur EU-Bauprodukteverordnung
© photo 5000 - Fotolia.com

Stand: 16.12.2020

Die EU-Kommission beabsichtigt, die Bauprodukteverordnung bis Ende des kommenden Jahres zu überarbeiten. Ein entsprechendes Konsultationsverfahren gibt allen Interessengruppen die Möglichkeit mitzuwirken. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein macht Unternehmen darauf aufmerksam, dass sie sich bis zum 25. Dezember beteiligen können. Die EU-Kommission stellt dafür einen Online-Fragebogen zur Verfügung.

Die Bauprodukteverordnung legt Anforderungen und Informationen an Bauprodukte fest. Darüber hinaus ermöglicht sie den freien Verkehr von Bauprodukten auf dem EU-Binnenmarkt. Als Bauprodukte im Sinne der Verordnung gelten Stoffe, Teile und Anlagen, die dauerhaft in Gebäuden eingebaut sind. Die EU-Kommission will unter anderem die Wiederverwertbarkeit von Bauprodukten steigern.

Weitere Informationen zur Beteiligung sind im Internet zu finden: www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/24006