Tipps zu Schutzrechten, Patenten und neuen Strategien

Tipps zu Schutzrechten, Patenten und neuen Strategien
© Innovationspartner Niederrhein

Stand: 12.03.2020

Die Innovationspartner Niederrhein starten im April mit einer Veranstaltungsreihe zur Innovationsentwicklung. „Die Teilnehmer lernen dabei die verschiedenen Innovationsmethoden kennen: So können sie nicht nur ihre Ideen bis zum fertigen Produkt und zur Markteinführung reifen lassen, sondern lernen auch neue Methoden zur Ideenfindung kennen“, sagt Christian von Styp-Rekowski, Projektkoordinator „NRW.Innovationspartner“. Zudem bieten die Innovationspartner mit den Kompaktseminaren im April und Mai hilfreiche Tipps für die Entwicklung einer Innovationsstrategie und beraten zum Thema Schutzrechte und Patente.

Der „Workshop Innovationsmethoden“ findet am 2. April von 10 bis 17 Uhr im Gewächshaus für Jungunternehmen in Viersen statt. Welche Methoden und Tools sind für ein Unternehmen und dessen Innovationsvorhaben am besten geeignet? In dem eintägigen Workshop bietet Franziska Wier von Innovations:Rebell eine praktische Orientierung, gibt Tipps und verrät Tricks zu den unterschiedlichen Methoden.

Beim Kompaktseminar „Entwicklung einer Innovationsstrategie“ am 21. April (14 bis 18 Uhr im Technologie- und Gründerzentrum Niederrhein GmbH in Kempen) werden gemeinsam mit den Experten der Improve Academy individuelle Fragen rund ums Thema Innovationsstrategie diskutiert, um langfristige Produkt- und Prozessinnovationen zu erzielen.

„Schutzrechte und Technologiefeldanalyse“ sind das Thema des Kompaktseminars am 5. Mai, 15 bis 18 Uhr, das in der Niederrheinischen IHK in Duisburg stattfindet. Da die Entwicklung neuer Ideen langwierig und teuer sein kann, zahlen sich Innovationen meist nur dann aus, wenn die Entwicklung, das Produkt oder das Verfahren vor Nachahmungen geschützt sind. Entsprechendes gilt für Marken, unter denen Produkte und Dienstleistungen unverwechselbar auf den Weltmärkten angeboten werden. Eine sorgfältige Recherche über bereits bestehende Technologien und Schutzrechte ist dabei ebenso wichtig wie der Schutz der eigenen Innovationen. Die Experten von PROvendis informieren umfassend über Schutzrecht, Patentverwertung und die nötige Technologiefeldanalyse.

Die Veranstaltungen sind kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich unter www.innovationspartner-niederrhein.de/veranstaltungen. Weitere Fragen beantwortet Christian von Styp-Rekowski unter Tel. 02161 241-149 (E-Mail: vonstyp@mittlerer-niederrhein.ihk.de).

Die Innovationspartner Niederrhein sind Teil der NRW.Innovationspartner, eine geförderte Initiative des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Gemeinsam verfolgen sie das Ziel, Innovationen in der Region voranzutreiben. Als regionales Netzwerk aus Hochschulen, Wirtschaftsförderungsgesellschaften und IHKs unterstützen die Innovationspartner insbesondere kleine und mittlere Unternehmer bei ihren Innovationsvorhaben und sind Ansprechpartner rund um die Themen Innovation und Hochschultransfer, Förderprogramme und Digitalisierung.

Mehr Informationen zu den Innovationspartnern Niederrhein gibt es unter: www.innovationspartner-niederrhein.de