Regionalplan stellt die Weichen für den Surfpark Krefeld

Regionalplan stellt die Weichen für den Surfpark Krefeld
© IHK

Stand: 16.12.2021

Der Regionalrat hat in seiner heutigen Sitzung der Änderung des Regionalplans für einen Surfpark in Krefeld zugestimmt. Jürgen Steinmetz, Hauptgeschäftsführer der IHK Mittlerer Niederrhein und Mitglied des Regionalrats, hatte im Vorfeld dafür geworben. Mit dem Votum des Regionalrats wurden auf der übergeordneten Ebene nun die Weichen für eine positive Entscheidung in Krefeld selbst getroffen. Der Rat der Stadt Krefeld hatte in seiner vergangenen Sitzung das Thema vertagt. Als Grund für die Vertagung wurden die umfassenden Beratungsunterlagen angegeben (mehr als 2.000 Seiten). Nun soll in einer Sondersitzung im Januar darüber entscheiden werden, ob die Verfahren zur Änderung des Flächennutzungsplanes und zum Bebauungsplan weitergeführt oder abgebrochen werden.

„Ich habe mich für ein positives Votum eingesetzt, weil ich davon überzeugt bin, dass ein so außergewöhnliches Sportangebot wie ein Surfpark viele Besucher in die Stadt locken wird“, erklärte Steinmetz im Anschluss an die Regionalratssitzung. „Das wird den Standort Krefeld und die Region insgesamt stärken – vor allem, wenn die Attraktion am Elfrather See mit weiteren Angeboten in der Region vernetzt wird und somit Anreize für eine längere Verweildauer geschaffen werden.“ Steinmetz verwies auf gute Beispiele in Krefelds Nachbarschaft: „Neuss mit der Skihalle und Mönchengladbach mit dem Borussia- und Hockeypark sind ähnliche Wege gegangen.“ Krefeld setze mit dem Fokus auf den Wassersport eigene Akzente und fülle eine Nische aus, die sich aufgrund der vorhandenen Wassersportangebote an dieser Stelle aufdränge.


Steinmetz mahnt: „Dass sich die Vertreter des Rates intensiv mit den Planungsunterlagen auseinandersetzen, ist mit Blick auf die öffentliche Diskussion um dieses Projekt sachgerecht. Eine Umkehr der ursprünglichen grundsätzlichen Zustimmung zu dem Vorhaben wäre jedoch für den Wirtschaftsstandort Krefeld fatal. Damit würde anderen Investoren ein negatives Bild gegeben.“ Wirtschaft brauche Verlässlichkeit und Planungssicherheit.