Neue Beraterin für Passgenaue Besetzung

Neue Beraterin für Passgenaue Besetzung
© IHK Mittlerer Niederrhein

Stand: 04.05.2022

Immer mehr Unternehmen haben Probleme, ihre offenen Ausbildungsstellen aus eigener Kraft mit geeigneten Jugendlichen zu besetzen. Hilfe können sich die Betriebe bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein holen: Der Service „Passgenaue Besetzung“ unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei der Suche nach potenziellen Azubis. Gleichzeitig ist dies eine Chance für Jugendliche, die noch einen Ausbildungsplatz suchen und oftmals nicht wissen, wo noch welche interessanten Angebote offen sind. „Um der wachsenden Nachfrage nach Beratung gerecht zu werden, haben wir die passgenaue Besetzung aufgestockt“, sagt Heinrich Backes, Referent der IHK Ausbildungs-GmbH. Und so unterstützt ab sofort Anette Erfurt gemeinsam mit ihren Berater-Kollegen Karsten Moschek und Yannick Haupt die Betriebe beim Azubi-Recruiting. Sie war zuletzt für einen Bildungsträger in Sachen passgenaue Besetzung sowie in der Wiedereinstiegsberatung im Einsatz.

„Die Passgenaue Besetzung ist für alle Beteiligten eine Win-win-Situation: Einerseits können Unternehmen mit unserer Hilfe ihre Ausbildungsstellen frühzeitig und passgenau besetzen. Andererseits werden Ausbildungswillige umfassend beraten und an Betriebe vermittelt“, so Backes. Weitere Informationen zum Projekt „Passgenaue Besetzung“ gibt es bei Heinrich Backes unter Tel. 02161 241-109.

Die Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Fachkräften wird aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union kofinanziert und aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert.


BILDUNTERSCHRFIT:
Das Team der „Passgenauen Besetzung“ (v.l.): Yannick Haupt, Anette Erfurt, Karsten Moschek und Heinrich Backes. Foto: IHK