Was ändert sich im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht?

Was ändert sich im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht?
© Duncanandison - Adobe Stock

Stand: 06.01.2022

Änderungen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht wirken sich auf die tägliche Abwicklung von Im- und Exportgeschäften aus. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein informiert im Rahmen eines halbtätigen Webinars am 25. Januar und am 26. Januar über die aktuellen Neuerungen. Das Webinar findet jeweils von 8.30 bis 13 Uhr statt. Auf dem Programm stehen unter anderem folgende Themen: Änderung der Zolltarifnummern und Intrahandelsstatistik, Zollrecht, Zollkodex der Union, Embargovorschriften, Ursprungsrecht und Carnet A.T.A.

„Zum Jahreswechsel gab es gravierende Änderungen vor allem hinsichtlich der Zolltarifnummern“, sagt Jörg Schouren, IHK-Referent für Zoll- und Außenwirtschaftsrecht. „Daher ist die Auseinandersetzung mit relevanten Themen und die Auffrischung vorhandener Kenntnisse für die zuverlässige und rechtskonforme Erledigung der Aufgaben unabdingbar.“

Die Teilnahme kostet 50 Euro (inklusive Skript). Eine Anmeldung ist erforderlich: www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/21634