"Es gibt keinen digitalen IHK-Schlüssel"

"Es gibt keinen digitalen IHK-Schlüssel"
© VRD / Adobe Stock

Stand: 10.01.2023

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein warnt Unternehmen vor Datenklau mittels einer E-Mail, die vermeintlich von der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK) oder der Industrie- und Handelskammer (IHK) stammt. In dieser E-Mail werden Betriebe aufgefordert, einen „digitalen IHK-Schlüssel“ zu beantragen. „Einen solchen digitalen IHK-Schlüssel gibt es nicht“, stellt Sebastian Greif, Leiter des IHK-Bereichs Gründung, Recht und Steuern, klar.

Falls bis zum angegebenen Stichtag kein Antrag gestellt werde, heißt es in den betrügerischen E-Mails, werde „die Gesellschaftsform inaktiv gestellt“ und es bestehe kein „Anspruch mehr auf eine Eintragung bei der Handelskammer“. Beim Anklicken der Schaltflächen öffnet sich ein Formular, in dem Daten eingetragen werden sollen. Greif warnt: „Unternehmen sollten diese E-Mails ignorieren, nicht auf die beigefügten Links klicken und auf keinen Fall Daten übermitteln.“  

Betroffene Unternehmen können sich an Sebastian Greif (Tel. 02151 635-410, E-Mail: Sebastian.Greif@mittlerer-niederrhein.ihk.de) wenden.